Hauptseite  /   Suche und Links  /   Philosophie und Autorin dieser Seite


erste Version vor: 26.02.01
letzte Überarbeitung: 10/06

V177.

Ist der Bruno-Gröning-Freundeskreis von Grete Häusler eine Sekte?

Ich schreibe diesen Text, da dieser Freundeskreis von einigen Seiten als Sekte angeprangert wird, wobei die Darstellungen so einseitig sind, daß sie nicht als sachlich zu bezeichnen sind.

Ich war kurze Zeit beim Bruno Gröning Freundeskreis, habe mich dann aber davon gelöst, da es mir zu oberflächlich war.
VA110. Kersti: Was mir an Grete Häuslers Bruno-Gröning-Freundeskeis zu oberflächlich war
Meiner Erfahrung nach ist aber die Vermutung, daß es sich beim Bruno-Gröning-Freundeskreis von Grete Häusler um eine Sekte handeln könnte ziemlich abwegig. Um das zu belegen, greife ich auf die von mir zusammengestellten Sekteneigenschaften zurück. Ich überprüfe jede dieser Eigenschaften in einem einzelnen Artikel, ob sie zutrifft, und ob es noch akzeptabel oder schon zum Negativen umgekippt ist.

Anmerkung: 10/06

Meine Aussagen hier beruhen auf persönlichen Erfahrungen in einer einzigen Gemeinschaft des Bruno-Gröning-Freundeskreises. Deshalb mag es durchaus sein, daß die Sekteneigenschaften auf die Gemeinschaften anderer Ortschaften in weit größerem Maße zutreffen. Zumindest wurde mir das öfter gesagt.

Kersti

Ursprünglicher Text: 26.02.01

Links zu den einzelnen Abschnitten der Untersuchung:
  1. Sie haben keine Ideologie, die als absolute Wahrheit dargestellt wird.
  2. Sie schreiben ihren Mitgliedern nicht vor, was sie denken sollen.
  3. Weiterbildung dient nicht dazu, die Mitglieder an den Freundeskreis zu ketten.
  4. Der Freundeskreis gibt Bücher heraus, hat aber keine Schulen oder Kindergärten. Insgesamt dürfte er nicht so viel Zeit seiner Mitglieder in Anspruch nehmen, daß eine Abkapselung von der Gesamtgesellschaft zu befürchten wäre.
  5. Der Anspruch, nur die jeweilige Sekte könne die Welt retten, besteht.
  6. Die Mitglieder des Bruno Gröning Freundeskreises, werden durch ihrem Mitgliedschaft nicht so in Anspruch genommen, daß sie darüber ihr Privatleben vernachlässigen.
  7. Die Forderung, daß Mitgliederneue Mitglieder werben sollen, wird nicht aufgestellt.
  8. Ber Freundeskreis betätigt sich nicht als Wirtschaftsunternehmen.
  9. Es findet keine Unterdrückungder Persönlichkeit der Mitglieder und keine Gehirnwäsche statt.
  10. Eine straffe Organisation besteht nicht. Bruno Gröning wird von vielen aber nahezu als unfehlbar betrachtet.
  11. Falls der Freundeskreis prominente Mitglieder hat, wird deren Prominenz als dermaßen unwesentlich betrachtet, daß sie nicht erwähnt wird.
  12. Kritik wirdnicht gerade mit Begeisterung aufgenommen.
  13. Den Bruno-Gröning Freundeskreis zu verlassen ist sehr einfach - es wird regelmäßig gefragt, ob man die Schulungsbriefe überhaupt noch will. Sonst gibt es sowieso keine formale Mitgliedschaftund keine Handhabe, Leute zum Erscheinen bei den Gemeinschaftsstunden zwingen zu können.
  14. Normalerweise wird bei keiner Teilorganisation des Bruno-Gröning-Freundeskreises irgendeine Hemmung an den Tag gelegt, bei Fragensofort über Bruno Gröning zu reden - es gibt also keine derartigen Verschleierungstaktiken..
  15. Der Freundeskreis macht sich nicht die Mühe zu behaupten, er wäre keine Sekte.
  16. Der Glaube, die Rettung der Welt rechtfertige jedes Mittel, das Mitglieder anwenden könnten, besteht nicht.
Zusammenfassend läßt sich sagen, daß einzelne Punkte dieser Liste andeutungsweise, viele so weit, wie das für Sportvereine üblich ist und andere überhaupt nicht zutreffen, also deutlich weniger, als das für die Normalgesellschaft typisch ist. Das heißt, den Bruno-Gröning-Freundeskreis als Sekte zu bezeichnen ist in Anbetracht dieser Tatsachen nicht zutreffend.

Kersti

Anmerkung: 10/06

Schlußfolgerung:

Ich war etwa ein Jahr in einer der örtlichen Gemeinschaften vom Freundeskreis. Zumindest diese spezielle Gemeinschaft hatte damals noch so wenig negative Erfahrungen mit gesellschaftlicher Ausgrenzung gemacht, daß sie noch nicht die problematischen Reaktionsweisen auf Streß und Ausgrenzung ausgebildet hat, die typisch für heftig ausgegrenzte Sekten sind. Das mag bei anderen Ortsgruppen anders sein.
VA1. Kersti: Sekteneigenschaften als Folge von Ausgrenzung

Kersti

V13. Kersti: Ich würde mir nie die Mühe machen, etwas zu kritisieren, was ich schlecht finde
V22. Kersti: Sektenstrukturen in der normalen Gesellschaft
V25. Kersti: Sekten, Sucht und Suche
V27. Kersti: Historischer Sektenbegriff
V31. Kersti: Stimmt mein Buch über Verschwörungstheorien?
V33. Kersti: Wissenschaftliche Arbeit, Doktortitel und Verschwörungstheorien
V57. Kersti: Wie gehe ich mit Macht um?
V58. Kersti: Absolute Wahrheit?
V59. Kersti: Die Rettung der Welt?
V60. Kersti: Wie gefährlich sind Sekten?
V61. Kersti: Sektenstrukturen abbauen
V62. Kersti: Wie gehen wir sinnvoll mit Sekten um?
V99. Kersti: 2. Besuch im Frankfurter Zentrum der Scientology-Church
V100. Kersti: Sekteneigenschaften - Was sind Sekten?
V147. Kersti: Erst ihr Gutes macht Sekten gefährlich
V194. Kersti: Was unterscheidet eine Gehirnwäsche von einem Dazulernen?
V195. Kersti: Sekteneigenschaften: Die Scientology-Church ist eine Sekte
V212. Kersti: Was ist Freiheit?
V213. Kersti: Was unterscheidet eine Ideologie von einem gesunden Weltbild?
V248. Kersti: Spielverderber - oder - Wer sind die Guten?
V277. Kersti: Das Prinzip der Narrenfreiheit
V281. Kersti: Wie man Menschen von außen in eine Sekte sperren kann...
V282. Kersti: Ratschläge für Angehörige von Sektenmitgliedern
V304. Kersti: Warum nimmt die Zahl der Kulturen und Subkulturen ab?
VA5. Kersti: Gefährliche Aufklärung
VA16. Kersti: Wissenschaft als Sekte
VA30. Kersti: Der Unterschied zwischen Meinungsbildung und Pauken
VA31. Kersti: Warum es unmöglich ist, bei vorurteilsgeladenen Themen auf Wörter zu verzichten, die als abwertend gelten
VA37. Kersti: Die Schuld immer auf den Schwächsten schieben - die beste Methode, um Probleme unlösbar zu machen
VA48. Kersti: Direkte Zensur - indirekte Zensur - Gedankenzensur
VA50. Kersti: Denken verboten Schilder...
VA61. Kersti: Kritikfähigkeit hat zwei Seiten
VA103. Kersti: Sektenhetze
VA108. Kersti: Ausgrenzung
VA109. Kersti: Geistige Gesundheit
VA110. Kersti: Was mir an Grete Häuslers Bruno- Gröning- Freundeskeis zu oberflächlich war
VA122. Kersti: Erkenntnistheorie: Was ist Wahrheit?
VA271. Kersti: Gibt es Weltbilder, die an sich gefährlich sind?
VB14. Kersti: Wie lernt man etwas grundsätzlich Neues dazu?
VB15. Kersti: Lernen: Zwischen den Stühlen

Ein Text von Kersti Nebelsiek, Alte Wilhelmshäuser Str. 5, 34376 Immenhausen - Holzhausen, Tel.: 05673/1615, http://www.kersti.de/, Kersti_@gmx.de
Da ich es leider nie schaffe, alle Mails zu beantworten, schon mal im voraus vielen Dank für all die netten Mails, die ich von Lesern immer bekomme.