Hauptseite   /   Suche und Links   /   Philosophie und Autorin dieser Seite   /   Bücher nach Autorennamen   /   VA49. Literaturrecherche nach wissenschaftlich fundierter Literatur

B126.

Bücher über multiple Persönlichkeiten

Übergeordnete Themen:
Buch: B123. Persönlichkeit, Persönlichkeitstypen, individuelle Unterschiede
Buch: B88. Literatur zu Psychotherapien
Buch: B158. Literatur zum menschlichen Denken und Verhalten: Gesellschaftswissenschaften, Psychologie, Etologie

 
Inhalt

Fachzeitschriften

BZ31. Zeitschrift: Dissociation

Einzelfallstudien über multiple Persönlichkeiten

B126.1.1
Autor: Joan Frances Casey:

Ich bin viele

Reinbek bei Hamburg: Rowohlt
1992, ISBN 3 498 00895 1

 

Das Phänomen der Multiplen Persönlichkeit begegnete mir zuerst in den Büchern "Ich bin viele" von Joan Frances Casey und "Aufschrei" von Truddi Chase. Beide Bücher schildern wie ein Mensch mit einer multiplen Persönlichkeit von einem Psychologen behandelt wird. Casey ist selber die multiple Persönlichkeit und hat nach und nach die verschiedenen Anteile in den Hauptanteil integriert.

Die Bücher haben mich zum Nachdenken angeregt:
VA218. Kersti: Guppenseelen und multiple Persönlichkeiten

Kersti

 

Als Quelle verwendet in:

B126.1.2
Autor: Truddi Chase:

Aufschrei

Bergisch Gladbach: Bastei Lübbe
1990, ISBN 3-404--61133-2

 

Das Phänomen der Multiplen Persönlichkeit begegnete mir zuerst in den Büchern "Ich bin viele" von Joan Frances Casey und "Aufschrei" von Truddi Chase. Beide Bücher schildern wie ein Mensch mit einer multiplen Persönlichkeit von einem Psychologen behandelt wird. Chase ist die Therapeutin, die ihre patientin dabei begleitet hat, als sie sich während der Behandlung entschieden hat, eine multiple Persönlichkeit bleiben zu wollen, allerdings mit einer besseren Kommunikation der Anteile untereinander.

Die Bücher haben mich zum Nachdenken angeregt:
VA218. Kersti: Guppenseelen und multiple Persönlichkeiten

Kersti

 

Als Quelle verwendet in:

B126.1.3

Autor: Daniel Keyes:

The minds of Billy Milligan.
A true and terryfying journey into the mind of a multiple personality.

(1995) London: Penguin books. ISBN 0-14-017266-1
 

Erstauflage: (1981) Random House

 

Kersti

 

Als Quelle verwendet in:

B126.1.4

Autor: Marilyn Van Derbur:
(Übersetzt durch G. Breitenbach und I. Alexander):

Tagkind - Nachtkind.
Das Trauma sexueller Gewalt.
Überlebenswege, Heilungsgeschichte und Hilfe zur Prävention.

(2013) Kröning: Asanger Verlag, ISBN 978-3-89334-543-4

 

Kersti

 

Als Quelle verwendet in:

Fachbücher zur Behandlung Multipler Persönlichkeiten

B126.2.1
Autor: Onno van der Hart,
Autor: Ellert R. S. Nijenhuis,
Autor: Kathy Steele
(aus dem Englischen von Theo Kieldorf und Hildegard Höhr):

Das verfolgte Selbst.
Strukturelle Dissoziation und die Behandlung chronischer Traumatisierung
.

(2008) Paderborn: Jungvermann Verlag. ISBN 978-3-87387-671-2

 

Amerikanische Originalausgabe:
The Haunted Self. Structural Dissoziation and the Treatment of Chronik Traumatization. (2006) New York, London: W. W. Norton & Company.

Ich bin einige Male in den Bereich zu Medizin der Kasseler Universität gegangen und habe dort nach Büchern gesucht, die psychiatrische Diagnosen vernünftig erklären. Ich bin mehrfach wieder herausgegangen ohne ein einziges Buch gefunden zu haben, das meinen Ansprüchen näherungsweise genügte.

Später im Studium sah mich mir vor allem zu den Bereichen ADHS, Hochbegabung, Entwicklungspsychologie, Mobbing etc. weitere Literatur an. Und wieder fand ich meist Bücher, wo ich der Ansicht war, daß die Autoren nicht wußten, was das war, worüber sie schrieben. Doch ich stellte fest, daß unter der neueren Literatur einzelne Bücher zu finden waren, die aus meiner Sicht Hand und Fuß hatten.

Die Sozialwissenschaften beginnen erst jetzt langsam zu brauchbaren Ergebnissen zu kommen, während die Biologie viel früher dran war und längst zu Spezialthemen übergegangen ist, die dem Laien nicht unmittelbar verständlich sind. Physik und Chemie sind schon wesentlich früher zu handfesten Ergebnissen gekommen und zu solch abgelegenen Spezialthemen übergegangen. Diesen Phänmomen ist darauf zurückzuführen, das Physik und Chemie ein wesentlich einfacheres Thema sind als die Biologie, zu deren Verständis Physik und Chemie als Grundlagen nötig sind. Und man muß viel von Biologie (Verhaltensforschung an Tieren, Biochemie, Physiologie (die Wissenschaft von der Funktionsweise biologischer Systeme), Evolutionspsychologie etc.) verstehen um Psychologie ganz zu verstehen. Hinzu kommt, daß psychologische Phänomene nicht vollständig durch biologische Faktoren zu erklären sind, sondern auch die Forschungsergebnisse der Parapsychologie zum Verständnis des menschlichen Denkens notwenig sind.

"Das Verfolgte Selbst" zählt für mich zu den besten psychologischen Büchern, die ich kenne.

Kersti

 

Als Quelle verwendet in:

B126.2.2.1

Autor: Colin A. Ross:

Satanic Ritual Abuse.
Principles of Treatment.

Toronto, Buffalo, London: University of Toronto Press Incorporated,
1995, ISBN 0-8020-7357-3

 
Originalausgabe: 1950

Kersti

 

Als Quelle verwendet in:

B126.2.2.1

Autor: Colin A. Ross:

The Trauma Model.
A solution to the Problem of Comorbidity in Psychiatry

Richardson in Texas, USA: Manitou Communications, Inc, ISBN 0-9704525-0-0

 

Kersti

 

Als Quelle verwendet in:

B126.2.3

Autor: Richard P. Kluft
(aus dem amerikanischen von Theo Kierdorf & Hildegard Höhr):

Pacing in der Traumatherapie.
Verarbeitung der traumatischen Erinnerungen bei dissoziativen Störungen mit der Technik der Fraktionierten Abreaktion.

Lichtenau Westfalen: G. P. Probst Verlag. ISBN 978-3-944476-04-9

 

Originalausgabe:
Shelter from the Storm. Processing the Traumatic Memories of DID/DDNOS Patients with The Fractioned Abreaction Technique.

Kersti

3. Bücher über Persönlichkeitsanteile, ihr Verhältnis zueinander und Behandlungsmethoden, die daran arbeiten

Autor: Jane Roberts (übersetzt durch Marfa Berger): Buch: B142.5.1 Das Seth-Material. Ein Standartwerk esoterischen Wissens. (2000) Kreuzlingen, München: Hugendubel ISBN 3-7205-2172-9
Autor: Jane Roberts (übersetzt durch Sabine Lucas): Buch: B142.5.2 Gespräche mit Seth. Von der ewigen Gültigkeit der Seele. (2000) Kreuzlingen, München: Hugendubel ISBN 3-7205-2167-2
B126.3.1.1

Autor: Friedemann Schulz von Thun:

Miteinander reden.

Band 1: Störungen und Klärungen.
Allgemeine Psychologie der Kommunikation

(2001) Reinbeck bei Hamburg: Rowohlt Taschenbuch Verlag, ISBN 3-499-17489-8

 

Kersti

 

Als Quelle verwendet in:

B126.3.1.2

Autor: Friedemann Schulz von Thun:

Miteinander reden.

Band 2: Stile, Werte und Persönlichkeitsentwicklung.
Differentielle Psychologie der Kommunikation.

(2001) Reinbeck bei Hamburg: Rowohlt Taschenbuch Verlag, ISBN 3-499-18496-6

 

Kersti

 

Als Quelle verwendet in:

B126.3.1.3

Autor: Friedemann Schulz von Thun:

Miteinander reden.

Band 3: Das "Innere Team" und situationsgerechte Kommunikation.
Kommunikation. Person. Situation.

(2001) Reinbeck bei Hamburg: Rowohlt Taschenbuch Verlag, ISBN 3-499-60545-7

 

Kersti

 

Als Quelle verwendet in:

B126.3.2

Autor: John G. Watkins, Helen H. Watkins:

Ego-States
Theorie und Therapie. Ein Handbuch.

(2008) Heidelberg: Carl Auer Verlag ISBN 978-3-89670-663-8

 

Kersti

 

Als Quelle verwendet in:

B126.3.3

Autor: Adam Crabtree:

Multiple Man.
Explorations in Possession and multiple Personality.

(1988) London, Glasgow, Toronto, Sydney, Auckland: Crafton books. ISBN 0-586-20188-2

 

Kersti

B126.3.3

Autor: Sigmund Freud:

Das Ich und das Es. (Welt: Volltext) In: Gesammelte Werke 1893-1939 (Volltext, 1920-1939), Welt: http://www.textlog.de/

 

Erstveröffentlichung: Leipzig, Wien und Zürich, Internationaler Psychoanalytischer Verlag, 1923. — Gesammelte Werke, Bd. 13, S. 237-89.

 

Kersti

 
Inhalt

Fachbücher zur Traumaforschung

BZ106. Zeitschrift: Journal of Traumatic Stress

 

B126.4.1

Autor: Lenore Terr
(aus dem Amerikanischen von Ulrike Wasel und Klaus Timmermann):

Schreckliches Vergessen, heilsames Erinnern.
Traumatische Erfahrungen drängen ans Licht.

(1995) München: Droemer Knaur ISBN 3-426-77259-0

 

Kersti

 

Als Quelle verwendet in:

B126.4.2

Autor: Joseph E. Davis:

Accounts of Innocence
Sexual Abuse, Trauma, and the Self.

(2005) University of Chicago Press, ISBN 0226137813
 

 

Kersti

 

Als Quelle verwendet in:

 

 
Inhalt

Besessenheit

Verwandte Themen:
Buch: B142. Spiritismus, Channelings und Bücher, die sich mit dem Jenseits beschäftigen
Buch: B117. Bücher über Zwischenlebensscenen, Reinkarnation und frühere Leben

Anderswo einsortierte Bücher:
Autor: Adam Crabtree: Buch: B126.3.3 Multiple Man. Explorations in Possession and multiple Personality. (1988) London, Glasgow, Toronto, Sydney, Auckland: Crafton books. ISBN 0-586-20188-2

 

B126.5.1

Autor: Edith Fiore
(aus dem Amerikanischen von Gisela Bongart):

Besessenheit und Heilung.
Die Befreiung der Seele.

(1997) Güllesheim: Die Silberschnur. ISBN 3-931652-08-4

 

Originalausgabe: The Unquiet Dead. (1987)

 

Kersti

B126.5.2

Autor: Samuel Sagan:

Entity Possession.
Freeing th Energy Body of Negative Influences.
A medical doctor's extraordonary work with the root causes of obsessive behavior.

(1997) Rochester, Vermont: Destiny Books. ISBN 0-89281-612-0

 

Deutsche Übersetzung: Autor: Samuel Sagan: Wesenheiten – Parasiten des Energiekörpers (Welt: Volltext) bei http://www.clairvision.org

 

Kersti

 
Inhalt

Erzeugung von multiplen Persönlichkeiten für Geheimdienstzwecke, von Verbrecherorganisationen oder Sekten

B126.6.1

Autor: Hans Ulrich Gresch:

Unsichtbare Ketten.
Der Missbrauch der Hypnose und anderer Trance-Techniken durch Kriminelle, Sekten und Geheimdienste.

(2003) (Welt: Volltext 1, Welt: 2)

 

Kersti


Ein Text von Kersti Nebelsiek, Alte Wilhelmshäuser Str. 5, 34376 Immenhausen - Holzhausen, Tel.: 05673/1615, http://www.kersti.de/, Kersti_@gmx.de