Hauptseite  /   Suche und Links  /   Philosophie und Autorin dieser Seite


1/2008

VB41.

Eine Atheistenseite über Bruno Gröning

Welt: Originaltext, der hier analysiert wird: Warnung vor dem Bruno Gröning Freundeskreis in der Atheistenseite (Der Text ist an dieser Stelle nicht mehr zu finden.)

"Bruno Gröning wurde 1906 als Kind armer Eltern in Danzig geboren. Die Schule besuchte Bruno Gröning nur bis zur fünften Klasse, eine begonnene Zimmermannslehre brach er ab. Auch sonst gelang es Gröning nicht, sich akademisches Wissen anzueignen."

Manche Leute sind erstaunlich gut darin, alles ins Negative umzudeuten, ohne diese Deutung mit einem Wort zu erwähnen. Da Gröning 1906 geboren wurde kam er etwa 1912 in die Schule und verließ 1917 nach Abschluß der fünften Klasse die Schule. Dann war er 11 Jahre alt. Das war zu der Zeit nichts Ungewöhnliches. - Vermutlich mußte er als Sohn armer Eltern arbeiten, um seinen Lebensunterhalt mit zu bestreiten. Die Zimmermannslehre konnte er nicht beenden, denn die Firma, in der er arbeitete, mußte wegen Mangel an Aufträgen schließen. (Quelle: "Der Geist bestimmt die Materie", S.5) Heutzutage würde ein solcher Lehrling über die Industrie- und Handelskammer an eine neue Lehrstelle vermittelt, doch damals war das noch anders. Davor allerdings hat er eine kaufmännische Lehre begonnen, die er tatsächlich abgebrochen hatte, weil sein Vater wollte, daß er einen Bauberuf erlernte. Daß es Bruno Gröning nicht gelang, akademisches Wissen (im Unterschied zu Bücherwissen oder Wissen, das durch Erfahrung gewonnen wurde) zu erwerben, sollte niemanden wundern. Es ist eher verwunderlich warum man das bei dem familiären Hintergrund und der kurzen Schulbildung extra erwähnen muß - wenn er akademisches Wissen erworben hätte, wäre das erstaunlich, daß er es nicht hat, dürfte bei dem familiären Hintergrund der Regelfall sein.

1954 erhielt Gröning in allen Bundesländern Auftrittsverbot und eine erste Anklage wegen des Verstoßes gegen das Heilpraktikergesetz. 1958 erhielt er wegen des gleichen Vergehens eine Geldstrafe sowie Haft auf Bewährung.

Anmerkung: Er hatte niemanden geschädigt, bestraft wurde er dafür, daß Leute gesund wurden, vor denen er nur geredet hatte. Unzweifelhaft ein schreckliches Verbrechen...

Ebenso bedenklich ist der absolute Heilsanspruch der Gruppe, da von ärztlichen Besuchen abgeraten wird.
Diese Aussage ist schlicht gelogen. Tatsächlich zählt die Aussage Grönings, daß Gröning nie einem Menschen von einem Arztbesuch abgeraten hätte, zu den in den Schriften des Bruno-Gröning-Freundeskreises sehr häufig zitierten Aussagen Grönings - einerseits um Leuten, die solchen Schwachsinn (s.o.) labern das Maul zu stopfen, andererseits, um die eigenen Mitglieder gelegentlich daran zu erinnern, daß Ärzte nicht zum Spaß erfunden wurden.

Denn letztendlich ist es so: Entweder findet eine Wunderheilung statt, dann kann auch ein Arzt feststellen, daß keine weitere ärztliche Behandlung mehr nötig ist - oder wie sie variiert werden muß, falls die Heilung nur unvollständig ist. Oder es fand keine Wunderheilung statt, dann wird der Arzt weiterhin gebraucht.

Außerdem hat der der Bruno-Gröning-Freundeskreis eine medizinisch-wissenschaftliche Fachgruppe, die von Heilpraktikern und Ärzten gebildet wird. Sie dokumentieren die "angeblichen" Heilungen unter Anderem durch ärztliche Atteste. Ich vermute einmal, daß solch Dokumente gewöhnlich nicht ohne Arztbesuch zustandekommen können...

In den letzten Jahren hatte die Gruppe enormen Zulauf 1996 gab es weltweit 444 Gemeinschaften mit 24 555 Freunden. In Deutschland waren es 193 Gemeinschaften mit mehr als 11 000 Freunden. Warum eine solch obskure Gruppe einen derartigen Zulauf hat bleibt ein Rätsel. Anscheinend hoffen manche Leute immer noch auf göttliche Wunder.

Das allerdings ist kein Wunder, wenn man solche Wunder von ganz normalen Leuten erzählt bekommt, die sie selbst erlebt haben, oder diese Wunder bei Freunden miterlebt. Mit ein wenig Aufmerksamkeit, kann jeder Mensch Wunder - übrigends auch ganz ohne Bruno Gröning - miterleben. Man müßte halt nur zuvor das Brett vor dem eigenen Kopf entfernen. Irrational ist es jedoch, Wunder, die man miterlebt, nicht zur Kenntnis zu nehmen.

Kersti

VA16. Kersti: Wissenschaft als Sekte
VA30. Kersti: Der Unterschied zwischen Meinungsbildung und Pauken
VA33. Kersti: Real ist, was nicht verschwindet, wenn man nicht mehr daran glaubt?
VA36. Kersti: Worterklärungen zu Bibel und Kirche
VA44. Kersti: Sind Erleuchtete, Eingeweihte, Clears, OTs, Zen-Meister oder Heilige Übermenschen?
VA45. Kersti: Was ist an Heiligen so gefährlich, daß man sie unbedingt totschlagen muß? oder Wunder sind wie eine Vergewaltigung
VA46. Kersti: Die Wörter: Erleuchteter, Eingeweihter, Clear, OT, Zen-Meister, Heiliger heißen ungefär dasselbe
VA50. Kersti: Denken verboten Schilder...
VA61. Kersti: Kritikfähigkeit hat zwei Seiten
VA62. Kersti: Falsche Zuordnung von Erinnerungen
VA68. Kersti: Bin ich eine Hexe, ein Schamane, ein Magier?
VA78. Kersti: Aufbau des Kristallinen Gitternetzes
VA79. Kersti: Wenn das ganze Leben plötzlich Magie wird...
VA80. Kersti: Wie komme ich zu meinen merkwürdigen Fähigkeiten?
VA81. Kersti: Haben Viren vielleicht gar nichts mit Krankheiten zu tun?
VA82. Kersti: Psychodelische Drogen oder warum man Verdrängung nicht gewaltsam aufheben darf
VA84. Kersti: Warum ich von mir aus keinen Kontakt mit Toten aufnehme
VA85. Kersti: Scientology: Wie der Eindruck entsteht, Hubbard hätte mehr geleistet als menschenmöglich
VA87. Kersti: Die wahre Größe unserer geistigen Macht
VA88. Kersti: Was ist Satanismus?
VA89. Kersti: Ist Erleuchtung vielleicht ziemlich blöd, wenn man sie erreicht?
VA110. Kersti: Was mir an Grete Häuslers Bruno- Gröning- Freundeskeis zu oberflächlich war
VA118. Kersti: Eine irre Reise durch meine persönlichen Reinkarnations-Erinnerungen
VA119. Kersti: Das Problem der Hüter des Lichts oder zwei Pläne für eine bessere Welt
VA120. Kersti: Ein schlechter Tag - oder - warum habe ich mir DAS gebastelt?
VA121. Kersti: Kinder der Lichtwelten als Aufstiegshelfer und ihre Irrtümer
VA122. Kersti: Erkenntnistheorie: Was ist Wahrheit?
VA125. Kersti: Fehlertypen in der Wissenschaft
VA129. Kersti: Telepathie
VA132. Kersti: Begriffsverwirrung: Götter, Teufel und die Seele
VA197. Kersti: Entwicklungs- psychologische Trennung zwischen materieller Realität, Fantasie und Geistigen Welten
VA199. Kersti: Können Engel böse sein?
VA205. Kersti: Ist nach heutigen wissenschaftlichen Erkenntnissen denkbar daß Atlantis und Mu (Lemuria) existiert haben?
VA206. Kersti: Reinkarnierte außerirdische Ingenieure?
VA284. Kersti: Dämonen können besser verzeihen als Engel
VA297. Kersti: Ist Rationalismus das Gegenteil von Mystik?
VA302. Kersti: Was heilt beim Einstellen, bei Gebeten und Wunderheilungen?
VA306. Kersti: Was bringt einen halbwegs vernunftbegabten Menschen dazu einen solchen Mist zu glauben?

Ein Text von Kersti Nebelsiek, Alte Wilhelmshäuser Str. 5, 34376 Immenhausen - Holzhausen, Tel.: 05673/1615, http://www.kersti.de/, Kersti_@gmx.de
Da ich es leider nie schaffe, alle Mails zu beantworten, schon mal im voraus vielen Dank für all die netten Mails, die ich von Lesern immer bekomme.
Werbung ist nicht erwünscht und ich bin nicht damit einverstanden, daß diese Adresse für Werbezwecke gespeichert wird.