Hauptseite  /   Suche und Links  /   Philosophie und Autorin dieser Seite


erste Version zwischen dem 15.02.2000 und dem 01.05.2000
letzte Überarbeitung: 2/08

VB22.

Jesus: Das Gute wirkt nach anderen Gesetzen

Es scheint, als wäre alle Macht bei den großen Verbrechern: der Weltbank, den Freimaurern und anderen Geheimgesellschaften, Mafia, der Hochfinanz ...

Der Schein trügt.

Selbstverständlich haben negative Organisationen heute den größten Teil aller formalen, durch Organisationen getragenen Macht.

Das Böse kann ohne Machtapparate, wo die oberen ihre Untergebenen mit Gewalt, Lügen und Drohungen regieren, nicht funktionieren. Wüßten die Angehörigen der Machtapparate, was eine oder zwei Ebenen über ihnen geplant wird, würden sie nicht mitmachen. Dort wird gegen ihre ureigensten Interessen gehandelt.

Das Gute wirkt nach anderen Gesetzen. Wenn er etwas wahrhaft Gutes sieht, wer freut sich nicht? Wer möchte das nicht unterstützen? Irgendwo tief in seiner Seele will das jeder. Das Gute spricht die tiefsten Wünsche eines jeden lebenden Wesens an. Freiheit, Liebe, Vertrauen, Glück.

Nur vollkommene Hoffnungslosigkeit, große Ängste, schreckliche Drohungen, und maßlose Gier können uns Menschen davon abhalten, Gutes zu tun. Und das nur, wenn sie dem Bereich angehören, in dem Gutes getan wird. Hoffnungslosigkeit, Ängste, Gier und Drohungen gibt es leider sehr viele auf dieser Welt. Doch hat jeder Mensch auch gesunde Anteile, wo er Gutes jederzeit unterstützen würde. Genug Menschen würden um nichts auf dieser Welt gegen ihr Gewissen handeln. Ihre bedingungslose Liebe, ihr Vertrauen, ihr Mut heilt die Verzweiflung dieser Welt. Langsam - aber sicher.

Daß ich Jesus kannte, habe ich hier schon öfter geschrieben. Heute treffen wir Jünger uns hier auf dieser Erde wieder. Ein paar sind hinzugekommen, andere einen anderen Weg gegangen. Aber im Wesentlichen sind wir dieselben. Wir erinnern uns, wer wir waren und führen die Arbeit zu einem glücklichen Ende, die wir damals begonnen hatten. Wir schaffen eine bessere Welt. Ein Friedensreich.

Beispielsweise haben Paulus und Mätthäus (Ja, die aus der Bibel) in Dozwil am Bodensee eine Kirche mit zweitausend Sitzplätzen gebaut. Als ich dort samstags das erste mal einen Gottesdienst besuchte, war sie übervoll.

Wir sind nicht die Einzigen. Es gibt viele Gruppierungen mit teils sehr unterschiedlichem Hintergrund, die an einer besseren Welt arbeiten. Viele glauben allein zu stehen und bleiben dennoch ihrem Gewissen treu. Andere haben einen kleinen Freundeskreis, dem sie vertrauen. Es gibt aber auch relativ große Verbände, die sich einer besseren, glücklicheren, friedlicheren Welt mit mehr persönlicher Freiheit und mehr Gerechtigkeit verpflichtet fühlen.

Das Gute ist beinahe unsichtbar. Es braucht keine Riesen-Machtapparate, keine Unterdrückungsmaschinerien. Viele kleine Grüppchen bilden sich in dieser Zeit, beten, planen, kämpfen, leben für eine bessere Welt. Erst wenn wir in der Übermacht sind, wenn wir schon längst gewonnen haben, wird das offensichtlich. Bis dahin können wir oft nur durch Zufall feststellen, daß unsere eigene, gut bekannte Nachbarin mit großem Eifer an demselben Plan arbeitet, wie wir auch.

Die Macht des Gebets, führt all diese Pläne zu einem funktionierenden Ganzen zusammen.

Kersti

VA284. Kersti: Dämonen können besser verzeihen als Engel
V4. Kersti: Merkwürdige Erfahrungen: Zufallserfahrungen
V8. Kersti: Eine merkwürdige Faszination für Jesus
V14. Kersti: Was sind Engel?
V15. Kersti: Was ist Toleranz?
V19. Kersti: Stellt euch vor: es ist Krieg und keiner schießt
V83. Kersti: Merkmale des Guten - Merkmale des Bösen?
V85. Kersti: Ideale: Was mir wirklich geholfen hat
V114. Kersti: Ausgrenzung: Ich bin zu stolz, um gegen mein Gewissen zu handeln
V145. Kersti: ... eine in den Raum gesprochene Bitte
V146. Kersti: Wahre Weisheit klingt naiv
V147. Kersti: Erst ihr Gutes macht Sekten gefährlich
V153. Kersti: Seelischer Schutz vor Konflikten
V154. Kersti: Prinzipien der kollektiven Entscheidungsfindung
V159. Kersti: Warum ich nicht hasse
V216. Kersti: Wirklichkeitsebenen und wo findet sich Gott
V223. Kersti: Option - was mir einmal sehr geholfen hat
V225. Kersti: Hüter des Lichts
V226. Kersti: Was war die gute Nachricht des Neuen Testaments?
V228. Kersti: Für was ist ein Mensch verantwortlich?
V235. Kersti: Was heißt "clear"?
V246. Kersti: Esoterik und Exoterik
V248. Kersti: Spielverderber - oder - Wer sind die Guten?
V249. Kersti: Ein telepathischer Traum
V265. Kersti: Der Unterschied zwischen Kopfblind und verblendet
V266. Kersti: Wieso mir der Begriff "Kopfblind" gefällt
V267. Kersti: Aurensehen: Wahrnehmung, für die unserer Sprache Worte fehlen
V271. Kersti: Was ist Zufall?
V277. Kersti: Das Prinzip der Narrenfreiheit
V278. Kersti: Die kleinen grauen in den UFO's lügen
V283. Kersti: Die Billigsten sind oft die Besten...
V284. Kersti: Was läuft bei Reiki falsch?
V285. Kersti: Keine Liebe ohne "Nein"
V286. Kersti: Licht zieht Dunkel an
V287. Kersti: Machtmißbrauch bei Reiki
V318. Kersti: Option: "Und ich hatte doch recht gehabt!"
V319. Kersti: Was heißt "Ichlosigkeit"?
V320. Kersti: Im oberen Teil der Brücke wird man verrückt!

Ein Text von Kersti Nebelsiek, Alte Wilhelmshäuser Str. 5, 34376 Immenhausen - Holzhausen, Tel.: 05673/1615, http://www.kersti.de/, Kersti_@gmx.de
Da ich es leider nie schaffe, alle Mails zu beantworten, schon mal im voraus vielen Dank für all die netten Mails, die ich von Lesern immer bekomme.
Werbung ist nicht erwünscht und ich bin nicht damit einverstanden, daß diese Adresse für Werbezwecke gespeichert wird.