Hauptseite  /   Suche und Links  /   Philosophie und Autorin dieser Seite


Lexika:   VA176. Kersti: Lexikon der magischen Begriffe (mag)  /   VA177. Kersti: Ebenen der Aura nach Barbara Ann Brennan (Br.)  /   VA180. Kersti: Glossar von Kerstis Internetseite  /   V77. Kersti: Buddhistische Begriffe  /   VA111. Kersti: Lexikon der Scientologischen Begriffe  /   VA36. Kersti: Worterklärungen zu Bibel und Kirche  /   VA130. Kersti: Feinstoffliche Welten  /  

VA180. Glossar von Kerstis Internetseite

Gehe zur Stichwortübersicht, zum Buchstaben A, B, C, D, E, F, G, H, I, J, K, L, M, N, O, P, Q, R, S, Sch, Sp, St, T, U, V, W, X, Y, Z,.

L

Welt: Buchstabe L (Virtuelles Lexikon Magie und Parawissenschaften)
VA111. Ladung (SC),
langwelliges Licht Langwelliges Licht wird auch tieffrequentes oder wenn es außerhalb des sichtbaren Spektrums liegt infrarotes Licht genannt, da die Wellenlänge von Licht um so größer ist, je niedriger seine Freqenz ist.

Dies trifft so auch auf das Licht der Geistigen Welt zu. Während unser irdisches Wahrnehmungsspektrum jedoch nur knapp eine Schwingungsoktave umfaßt, können manche Wesen in der geistigen Welt mehrere Schwingungsoktaven sehen.

 

Leben Das Wort Leben und das Verb leben sind in der Esoterik mehrdeutig.

  • Leben kann sich auf den Zeitraum zwischen Zeugung oder Geburt und Tod beziehen. Ausdrücke wie "Ich kann mich an frühere Leben erinnern" oder "Dort kann ich mir alle meine Leben anschauen." oder "Ich habe schon oft gelebt." beziehen sich im Rahmen der Reinkarnations-Theorie auf frühere Inkarnationen vor dieser Geburt.
  • Ein Leben kann in manchen Zusammenhängen auch eine Inkarnation von einer höheren Ebenen in die Geistige Welt meinen, bei der die Genetische Entität oder ein durch eine andere Seele gestellter Astralkörper die Rolle des Körpers übernimmt.
  • Mit leben kann aber auch gemeint sein, daß ein Wesen in der Geistigen Welt aktiv ist und sich lebendig fühlt. Wenn es zu Staub zerfällt oder wegen zu vielen Verletzungen in der Geistigen Welt handlungsunfähig wird, gilt es als tot.

 

VA130.1.3.6 Keimideen des Lebens,
Lebensäther Steiner bezeichnet die unterste der vier feinstofflichen Ebenen der materiellen Welt als Lebensäther, die bei Heindel Chemischer Äther(VA130. Definition FeW) genannt wird. Bei Heindel ist der Lebensäther(VA130. Definition FeW) dagegen die zweitunterste feinstoffliche Ebene der materiellen Welt.

 

Lebensatem Als Lebensatem oder Nephesch bezeichnet Besant zusammengenommen die zweite und dritte physische Auraebene, die bei Besant Prana und Bama heißten während die von Brennan als Emotionaler Körper(VA177. Definition Br.) und Mentaler Körper(VA177. Definition Br.) bezeichnet werden.

 

Lebensfilm Als Lebensfilm wird es bezeichnet, wenn während eines Nahtodeserlebnisses Ereignisse aus der eigenen Vergangenheit dieses Lebens wie ein Film vor dem inneren Auge ablaufen.
O7.8 Kersti: Der Lebensrückblick in Nahtodeserfahrungen

 

Lebensgeist Steiner bezeichnet den Körper der vierten Ebenene der Welt des Geistes(VA130. Definition FeW) als Lebensgeist oder Buddhi.

 

VA130.1.4 Welt des Lebensgeistes,
Lebenserfahrung Während das Wort Lebenserfahrung im irdischen Leben sich eher darauf bezieht, wie viele Jahre man in diesem Leben gelebt hat, verwende ich es im spirituellen eher, um zu bennenen, wie viele Inkarnationen ein Mensch oder ein feinstoffliches Wesen bereits hatte.

Tatsächlich interagieren diese beiden Arten der Lebenserfahrung auf komplexe Weise miteinander.

Wenn eine Reinkarnationserinnerung lediglich hinter der "Es gibt keine frühere Leben"-Verdrängung liegt, ragieren wir oft fast, als hätten wir das nicht erlebt. Gewisse Einflüsse von unbewußten Renkarnationserinnerungen bestehen allerdings trotzdem

  • Wenn wir in diesem Leben eine Erfahrung machen, mit der wir in früheren Leben schon zu tun hatten, werden die vergangen Leben mit diesem Typ Erfahrung bewußter und wir greifen auf Ideen und Gelerntes aus den damaligen Leben zu. Daher reagieren wir, selbst wenn wir keine bewußten Erinnerungen an ein solches Leben mit ähnlichen Erfahrungen haben oft wie jemand der diese Art Erfahrung schon früher gemacht hat.
  • Verdrängungen aus vergangnenen Leben können dazu führen, daß ähnliche Erfahrungen aus diesem Leben sofort mit verdrängt werden. Dies ist beispielsweise oft ein Grund für Lernblockaden.
  • Flashbacks aus traumatischen Erfahrunge aus früheren Leben können beispielsweise die Ursache unerklärlicher Ängste, Zwänge, sexueller Fetische von faszination wür seltsame Tghemen sein.
Das Aufarbeiten von Erfahrungen aus früheren Leben führt dazu daß wir Reinkarnationserinnerungen in den Umgang mit Erfahrungen aus diesen Leben mit einbeziehen können, als hätten wir dasselbe in diesem Leben erlebt.

 

Lebensleib Lebensleib ist eine zusammenfassende Bezeichnung für die Körper der dichteren drei Ätherebenen(VA130. Definition FeW) nach Heindel. Sie werden bei Brennan als Physische Auraebenen bezeichnet (VA177. Definition Br.).

 

Lebensplan, Lebensplanung Als Lebensplan bezeichnet man einen Plan, den man vor diesem Leben für dieses Leben gemacht hat. Wie jeder Plan ist nicht sicher, ob alles wirklich so eintrifft. Dennoch beruht die Lebensplanung auf weit umfangreicheren Daten, als wir irdisch zur Verfügung haben.
VB143. Kersti: Lebensplanung

 

Lebensrückblick, Lebens-Reminiszenz, Lebens-Revue Lebensrevision Als Lebensrückblick, Lebens-Reminiszenz, Lebens-Revue oder Lebensrevision wird es bezeichnet, wenn während eines Nahtodeserlebnisses Ereignisse aus der eigenen Vergangenheit dieses Lebens wie ein Film vor dem inneren Auge ablaufen.
O7.8 Kersti: Der Lebensrückblick in Nahtodeserfahrungen
In mittelalterlichen Nahtodesberichten nimmt die Revision oft die Form eines Gerichts an oder es wird ein Lebensbuch gezeigt.

 

Lebenswelt Lebenswelt ist eine zusammenfassende Bezeichnung für die dichteren drei Ätherebenen(VA130. Definition FeW) nach Heindel.

 

Licht Als Licht können unterschiedliche Dinge bezeichnet werden.
  1. Das irdische Licht der materiellen Welt
  2. Das Licht der Geistigen Welt.
  3. Das Innere Licht, das den Körper der Geistigen Welt mit dem Licht von den höheren Ebenen versorgt.

 

Licht der Geistigen Welt Als Licht der Geistigen Welt wird das bezeichnet, was uns in der Feinstoffliche Wahrnehmung der Geistige Welt als Licht erscheint. Tatsächlich ist es dem irdischen Licht nicht ähnlicher als eine Vorstellung von einem Stein einem materiellen Stein ist.

Wie irdisches Licht kann auch das Licht der Geistigen Welt sehr unterschiedliche Frequenzen haben, während wir im irdischen jedoch nur knapp eine Oktave des Lichts sehen können, kann das Wahrnehmungsspektrum eines Wesens der Geistigen Welt auch zehn oder mehr Oktaven umfassen. Die meisten können jedoch nur ein bis zwei Oktaven sehen und nehmen Wesen und Dinge, die außerhalb dieses eingeschränkten Frequenzbereiches leuchten, nicht wahr.

Diese Wahrnehmungseinschränkungen der Bewohner der Geistigen Welt sind auf Verdrängungen zurückzuführen, die mit Verletzungen und Blockaden ihres Energiesystems in der Geistigen Welt zu tun haben. Wenn man diese Verletzungen heilt, wird sowohl das denken und fühlen des betroffenen Wesens flexibler, als auch sein Wahrnehmungsspektrum des Lichts der Geistigen Welt größer. Außerdem ist danach der feinstoffliche Körper der Geistigen Welt in der Lage mehr und unterschiedlichere Energie zu leiten und zu vertragen.

Einweihungen zur Verbesserung der Verbindung zwischen der Geistigen Welt und der Ebene über dem inneren Licht müssen immer mit solchen Heilungen des Energiekörpers verbunden werden, da das Energiesystem des Körpers der Geistigen Welt sonst durchbrennt wie ein elektrisches Gerät, durch das man zu viel Strom geleitet hat.
VA179. Kersti: Was heißt Einweihung, was Erleuchtung?

Licht kann in der Geistigen Welt verwendet werden, um zu heilen.
VA171. Kersti: Energiereinigungstechniken und Energieheiltechniken

 

VA130.1.3.2 Region Urtypen der universellen Lebenskraft, V77. lehren, Lehrer (Buddh.), V77. leiden (Buddh.), VA130.1.2.1 Leidenschaft und niedere Begierde (FeW), VA36. Das Wahre Licht (Chr.), VA130.1.1.6 Lichtäther,
Lichtarchivar Der Lichtarchivar ist eine Wesen, das im Übersichtsraum, oben im inneren Licht die verschiedenen Leben der Gruppenseele sortiert und koordiniert. Er hat damit eine ähnliche Funktion wie ein Kernanteil einer Gruppenseele und könnte daher, sofern er Gruppenseelenmitglied ist, auch als höherer Kernanteil bezeichnet werden.

Wenn man im Inneren Licht ganz nach oben geht, kommt man in einen runden Raum, der so etwas wie die Sonne oben hat (also einen hellen leuchtenden Kreis im Dach, der aussieht wie die Sonne). Von diesem Raum aus hat man wie durch die Fenster eines Aussichtsturms Aussicht auf alle frühere Leben. Dieser Raum wird manchmal mit der Akasha-Chronik verwechselt.

In diesem Raum arbeitet der Lichtarchivar, der für Deine Gruppenseele Deine Leben sortiert und bearbeitet. Manchmal wird er auch als Höheres Selbst bezeichnet, was ich irreführend finde, da er genausowenig Du selbst ist, wie Dein Schutzengel.

Normalerweise ist der Lichtarchivar ein Gruppenseelenmitglied, die Aufgabe wird jedoch gelegentlich aus unterschiedlichen Gründen auch von Außenstehenden übernommen.

 

Lichtfaden im inneren Licht Der Lichtfaden im inneren Licht läuft im Zentrum jeder Abzweigung des Gruppenseelenraumes entlang. Er führt als Lichtfaden oder Lichtsäule nach oben (wobei es sich bei diesem Oben nicht um das räumliche 3D-"oben" sondern um eine vierte Dimensionen handelt.) Diesem Lichtfaden kann man nach oben - oder unten folgen, um sich andere Bereiche des Inneren Lichtes anzuschauen. Wenn man diesem Lichtfaden von einem Zugang zum Inneren Licht nach oben folgt, kann man die Aufpaltungsgeschichte der Gruppenseele zurückverfolgen. Die Nummerierung der einzelnen Abzweigungen ergibt die Persönliche Signatur.
VA215. Kersti: 2.2.3 Der Lichtfaden im Inneren Licht
Auf der Ebene über dem inneren Licht werden diese Lichtfäden zur Orientierung verwendet und dort auch Lichtleitsystem genannt.

 

LichtleitsystemAls Lichtleitsystem wird der Lichtfaden auf der Ebene über dem inneren Licht bezeichnet, wenn man ihn benutzt, um sich auf dieser Ebene zu orientieren.
VA183. Kersti: Das Lichtleitsystem

 

VA36. Liebe Deine Feinde (Chr.), VA36. Liebe Deinen Nächsten wie Dich selbst(Chr.),
Linga Sarira Als Linga Sarira bezeichnet Besant den untersten der vier feinstofflichen Körper der Physischen Welt, der von Brennan als Ätherischer Körper(VA177. Definition Br.) bezeichnet wird.

 

VA130.1 Die sieben großen Logoi,
Loki Loki ist eine Gruppenseelenfraktion meiner Gruppenseele, die so eng mit Tiuval verwandt ist, daß man Tiuval fast zu Loki zählen könnte. Er ist nach den Einhörnern in die Höllen gegangen, um Satan zu heilen.
FFI13. Kersti: Inhalt: Loki

Loki-Anteile:

 

loslassen einer Absicht Wenn wir eine Absicht loslassen zeigt sich das auf der Fluchebene, indem sich eine Fluchhand öffnet und die Absicht, die sie hielt, sich auflöst. Im irdischen Gespräch zeigt es sich beispielweise wenn man im Rahmen eines Option-Dialogs gefragt wird "Willst du das noch glauben?", diese frage mit "Nein" beantwortet und sich plötzlich erleichtert und entspannt fühlt und von einem sprudelnden Glücksgefühl durchströmt wird. Das Glücksgefühl ist die durch das loslassen freigewordene Willenskraft und das Gefühl der Entspannung entsteht, weil das Tau, das die Absicht darstellt, sich aufgelöst hat und seine Spannung damit verschwunden ist.

 


Luft (Element) ( VA176. Definition mag., VA130.1.1.3 der Materiellen Ebene oder Chemischen Region, VA130.1.2.3 der Empfindungswelt (Leidenschaft und niedere Begierde), VA130.1.3.3 der Region der konkreten Gedanken, VA130.1.4.3 der Welt des Lebensgeistes, VA130.1.5.3 der Welt des Göttlichen Geistes, VA130.1.6.3 der Welt der Jungfräulichen oder Ur-Geister, VA130.1.7.3 der Welt Gottes, )
Luzifer Luzifer ist eine Gruppenseele, die eng mit Tiuval befreundet ist. Sie kam auf einen Hilferuf an die höheren Ebenen hin in unser Universum und Tiuval hat von ihm vieles über die Natur des Universums gelernt.

Einige Luzifer-Anteile sind Vampire, andere Drachen.

 

Quellen

Wo nicht anders angegeben, handelt es sich bei den Definitionen um selbst gechannelte Inhalte.
VA299. Kersti: Fragen beantworten: Das Wissen der eigenen feinstofflichen Anteile
Wo esoterische Autoren genannt sind, stammen die Angaben aus folgenden Quellen:
Buch: B136. Bücher zur Esoterik
Wenn ich mich auf die parapsychologische wissenschaftliche Forschung beziehe, stammt mein Wissen aus folgenden Quellen, ohne daß ich direkt einen der Autoren zitiert habe:
OB7. Kersti: Quellen zu Geburt, Tod, Jenseits und Reinkarnation

VA180. Glossar von Kerstis Internetseite

Gehe zur Stichwortübersicht, zum Buchstaben A, B, C, D, E, F, G, H, I, J, K, L, M, N, O, P, Q, R, S, Sch, Sp, St, T, U, V, W, X, Y, Z,.

Ein Text von Kersti Nebelsiek, Alte Wilhelmshäuser Str. 5, 34376 Immenhausen - Holzhausen, Tel.: 05673/1615, http://www.kersti.de/, Kersti_@gmx.de
Da ich es leider nie schaffe, alle Mails zu beantworten, schon mal im Voraus vielen Dank für all die netten Mails, die ich von Lesern immer bekomme.
Werbung - auch in Form spiritueller Newsletter - ist nicht erwünscht und ich bin nicht damit einverstanden, daß diese Adresse für Werbezwecke gespeichert wird.