Hauptseite  /   Suche und Links  /   Philosophie und Autorin dieser Seite


Lexika:   VA176. Kersti: Lexikon der magischen Begriffe (mag)  /   VA177. Kersti: Ebenen der Aura nach Barbara Ann Brennan (Br.)  /   VA180. Kersti: Glossar von Kerstis Internetseite  /   V77. Kersti: Buddhistische Begriffe  /   VA111. Kersti: Lexikon der Scientologischen Begriffe  /   VA36. Kersti: Worterklärungen zu Bibel und Kirche  /   VA130. Kersti: Feinstoffliche Welten  /  

VA180. Glossar von Kerstis Internetseite

Gehe zur Stichwortübersicht, zum Buchstaben A, B, C, D, E, F, G, H, I, J, K, L, M, N, O, P, Q, R, S, Sch, Sp, St, T, U, V, W, X, Y, Z,.

D

Welt: Buchstabe D (Virtuelles Lexikon Magie und Parawissenschaften)
Dämon Als Dämon bezeichne ich ein Wesen, das seine Energie aus der Dunklen Quelle bezieht und daher eine sehr tieffrequente und in diesem Sinne dunkle Energie hat, während ein Dunkelwesen ein Wesen ist, das sowohl zu der hellen Quelle als auch zu der dunklen Quelle den Kontakt verloren hat.

Im, Gegensatz zu Dunkelwesen sind Dämonen austreichend mit Energie versorgt und haben deshalb kein Interesse daran, helleren Wesen ihre Energie zu klauen. Dämonen sind meist verletzter als helle Wesen und geben den Hellen oft die Schuld an den Problemen in den feinstofflichen Welten - was selbstverständlich ebenso unrealistisch ist wie die umgekehrte Vorstellung, daß die Dunklen an allen Problemen der Geistigen Welt schuld seien.

Umgangssprachlich und teilweise auch in meinen älteren Texten werden Wesen der Geistigen Welt und der feinstofflichen Ebenen dieser Welt als Dämonen bezeichnet, die dunkel und verkrüppelt erscheinen. Der Begriff wird sehr unterschiedlich verwendet. Während der typische Engel schon eine eigenen abgespaltenen und ein wenig verletzten Anteile als Dämon bezeichnet, bezeichnen manche Kernanteile von Satan nur sehr große Wesen, die auf den Ebenen unterhalb der Treppe zuhause sind, als Dämonen, wobei sie sich selbst zu den Dämonen zählen. Während der Begriff Dunkelwesen auch harmlose und kleine verletzte Wesen bezeichnet, werden vor allem große und gefährliche Dunkelwesen als Dämonen bezeichnet.

Dämonenkindergarten Dämonenkindergarten sind Orte, die wie ein Kindergarten für kleine Kinder dazu dienen, kleine Dämonen zu betreuen, ihnen Gelegenheiten zum spielen und zum lernen eines angemessenen Sozialverhaltens zu geben.

Diverse Anteile meiner Gruppenseele, von Erzengel Michael und Anthara haben solche Dämonenkindergärten eingerichtet. Natürlich gibt es solche Kindergärten auch für kleine Engel.

dämonischer Anteil Dämonische Anteile sind Anteile, die ihre Energie aus der Dunklen Quelle beziehen und daher eine sehr tieffrequente und in diesem Sinne dunkle Energie haben, während ein dunkler Anteil ein Anteil ist, das sowohl zu der hellen Quelle als auch zu der dunklen Quelle den Kontakt verloren hat.

darüber In der Esoterik kann das Wort viele verschiedene Bedeutungen an nehmen. Eine genaue Aufschlüsselung findet sich unter dem Stichwort höher

Datenbank Wenn im Feinstofflichen von einer Datenbank die Rede ist, ist meist ein Akasha-Chronik-Server gemeint, der eine umfangreiche Datensammlung hat. Oft kommt es vor, daß eine Person den Server als Computersystem wahrnimmt, bei dem er über einen Computer Datenbankabfragen oder Google-Recherchen durchführt, während eine andere Person denselben Server als Bibliothek beschreibt, in der sie Bücher aus dem Regal nimmt. Da die Server Gestaltwandler sind, können sie dem Nutzer die Benutzeroberfläche bieten, mit der er am Besten zurechtkommt.
Devachan Als Devachan oder Welt der Gedanken bezeichnet Steiner die Ebene über dem inneren Licht. Er teilt sie folgendermaßen ein:
  • Niederes Devachan, Rupa-Devachan oder Welt der Sphärenharmonie
    1. Kontinent, die Urbilder aller physischen Form entspricht bei Heindel der Kontinentalen Region(VA130. Definition FeW)
    2. Meer, alles Leben entspricht bei Heindel der Ozeanischen Region(VA130. Definition FeW)
    3. Luftgebiet, alles Seelenleben, Gefühle entspricht bei Heindel der Luftregion(VA130. Definition FeW)
    4. Lebensgeist, Buddhi entspricht bei Heindel dem Brennpunkt der Welt des Geistes(VA130. Definition FeW)
  • Höheres Devachan oder Arupa-Devachan entspricht bei Heindel der Region der abstrakten Gedanken(VA130. Definition FeW)
V77. Dharma (Buddh.),
dicht, Dichte Der esoterische Begriff Dichte unterscheidet sich vom physikalischen Dichtebegriff.
  • Physik: Der physikalische Dichtebegriff bezieht sich ausschließlich auf aus Atomen aufgebaute Materie, da nur diese eine Masse im physikalischen Sinne hat. Sie wird in g/cm3 angegeben.
  • Esoterik: In der Esoterik wird der Begriff der Dichte auf das Feinstoffliche ausgedehnt.
    • Für die Ätherebenen ist das logisch nachvollziehbar, da sich die Energiemenge des Lichtquanten, aus denen die Ätherkörper bestehen in Masse umrechnen läßt.
      VA309.5 Kersti: Feinstoffliches und sein Verhältnis zu den Begriffen Energie und Dichte
    • Es wird in der Esoterik angenommen, daß das Material des Körpers der geistigen Welt in einem ähnlichen Verhältnis zum Licht steht, wie das Licht zur Materie steht. Das ist mit der Aussage gemeint, Astralmaterie wäre noch feinstofflicher oder hätte eine noch geringere Dichte als Äther.
  • Dicht steht außerdem in Zusammensetzungen wie "Dichter Körper" für grobstofflich.
Dimensionen Unser Alltagsbewußtsein arbeitet mit drei Dimensionen, nämlich oben, unten, rechts-links und vorne-hinten. Oft wird die Zeit als 4. Dimension bezeichnet. Feinstoffliche Welten besitzen mehr Dimensionen, so hat die Geistige Welt sechs räumliche und drei zeitliche Dimensionen.
V44. Kersti: Dimensionen der Wirklichkeit
Unser irdisches Bewußtsein kann nicht mehr als vier Dimensionen erfassen, drei als räumliche Dimensionen und die Zeit.
VA237. Kersti: Das Dimensionen- verständnis- problem
Die Dimensionen, die wir nicht wahrnehmen können, haben weitergehende Bedeutungen.
VB150. Kersti: Die zwölf Dimensionen des Entscheidungsraumes
DNS, DNA, zwölfsträngige DNS DNS, DNA insbesondere zwölfsträngige DNA wird gelegentlich als Bezeichnung für die Persönliche Signatur gechannelt.

VA180. Ätherisches Doppel (Eso),
Doppelkörper Als Doppelkörper bezeichnet Besant den untersten der vier feinstofflichen Körper der materiellen Welt, der von Brennan als Ätherischer Körper bezeichnet wird.
Drache Drache
F10: Kersti: Was sind Drachen
Drachenreich Als Drachenreich bezeichne ich ein Reich, zu dem diverse von Drachen besiedelte und einige nicht von Drachen besiedelte Welten gehörten, die eine technische Kultur haben und Raumfahrt zwischen den verschiedenen Planeten der Kultur betreiben. Der größte Teil des interstellaren Verkehrs wird durch Gehirnschiffe bewältigt. Nach den Drachen sind Echsenwesen diejenigen Wesen, die gewöhnlich die höchsten gesellschaftlichen Positionen einnehmen.

Im Drachenreich gibt es viele nichtmenschliche intelligente Rassen und auch Menschen. Es gibt Rassen, die oft in hohe gesellschaftliche Stellungen aufsteigen und Rassen, denen das meist nicht gelingt. Bildung und theoretische berufliche Fortbildungen sind jedem kostenlos zugänglich der lesen und schreiben und einen Computer mit Internetanschluß nutzen kann. Daher ist es nicht ungewöhnlich, daß Wesen mit einem sehr ärmlichen gesellschaftlichen Hintergrund bis in die höchsten gesellschaftlichen Schichten aufsteigen.

Die normale Art im Drachenreich, mit der man eine Arbeitsstelle antritt, ist daß man sich selbst an einen Arbeitgeber verkauft. Man lebt normalerweise an der Arbeitsstelle und verbringt seine Freizeit größtenteils in den dortigen Sozialräumen. Nahrung, Kleidung, Arbeitsmittel und Unterkunft, sowie einen Computer mit Internetanschluß stellt der Arbeitgeber. Zusätzlich bekommt ein Arbeitnehmer normalerweise ein Gehalt. Während einfache Handwerker normalerweise nicht mehr als ein Bett ein einen Schrank an privaten Wohnraum haben, sind die Sozialräume gewöhnlich groß, schön ausgestaltet und es gibt an diversen Stellen kleine Winkel mit Sitzgruppen für private Unterhaltungen. Arbeitgeber dürfen ihren Sklaven das Verlassen des Arbeitsplatzes auch in der Freizeit verbieten, tun das aber normalerweise nicht.

Es ist wesentlich, den eigenen Kaufpreis auf dem vom Staat verwalteten Konto liegen zu haben, auf das auch das Gehalt überwiesen wird, da man sich damit jederzeit frei kaufen und davor schützen kann, in ein Versuchslabor verkauft zu werden.

Das Recht auf kostenlose Computernutzung ist ein verbrieftes Recht jedes intelligenten Wesens und wird diesen meist am Arbeitsplatz gewährt. Dieses Recht haben auch Wesen, die darauf warten, bei irgendwelchen wissenschaftlichen Versuchen regelrecht verbraucht zu werden.

Gefangene aus dem Krieg gegen das Menschenreich werden normalerweise verkauft und wie Einheimische behandelt, die ihren Kaufpreis nicht auf dem Konto haben. Das beinhaltet zunächst ein hohes Risiko an Versuchlabore verkauft zu werden, aber auch die Möglichkeit, im Drachenreich Karriere zu machen und ihr Gehalt an die Familien zuhause zu überweisen. Ihre elektronische Post wird auch bis in das Menschenreich geliefert. Sie werden aber oft nicht über ihre Rechte informiert, so daß sie das nicht wissen.

Drachenreiter Drachenreiter sind Menschen, die sich dauerhaft an einen Drachen gebunden haben. An Orten, wo es üblich ist, das Drachen einen Reiter haben, wird die erste Bindung aufgebaut noch während der junge Drache im Ei ist. 14- oder 15-jährige menschliche Jugendliche beiderlei Geschlechts sollen sich in der Nähe des Eies aufhalten, während der Fötus darin heranwächst. Die Bindung wird schon vor dem Schlüpfen des kleinen Drachen aufgebaut.

In dieser Partnerschaft ist der Drache der weitaus langlebigere und intelligentere Partner, während der Mensch die Kreativität einbringt. Der Drache trauert zwar sehr um seinen menschlichen Partner, wenn dieser stirbt, überlebt das aber normalerweise und bemüht sich meist um eine neue Bindung zu einem Menschen. Es kommt selten vor, daß der Drache zuerst stirbt, da Drachen um die tausend Jahre alt werden. Wenn das geschieht, begeht sein Reiter sehr oft Selbstmord oder verweigert die Nahrung, da er sich wie geistig amputiert fühlt. Es ist sehr schwer, sich wieder an ein Leben ohne Drache zu gewöhnen.

Drachenwelten Die Drachenwelten entstanden, als in der Anfangszeit einer der Atlantiswelten des dritten Durchgangs durch die Zeit gentechnisch Drachen erschaffen wurden.
FI7: Kersti: Der erste Drache
Neben den Welten des Drachenreiches gibt es verschiedene Welten dieses Grundtyps, die entweder nicht mehr industrialisiert sind oder in denen Drachen und Menschen einen anderen Modus des Zusammenlebens in einer technischen Kultur gefunden haben. Außerdem gibt es Welten, in denen sich Drachen ohne Gentechnik entwickelt haben.
Dreck Der Dreck der Geistigen Welt besteht wie alles in der Geistigen Welt aus Wesen mit eigenem Bewußtsein. Im Rahmen der Geistheilung der letzten Jahre habe ich im Feinstofflichen eine ganze Menge Staub und Ähnliches integriert. Außerdem haben wir viele Substanzen und Wesen geheilt, die von anderen als unheilbar weggeworfen worden waren. Wir haben Müllhalden, Altöllager, und Aschehalden der Geistigen Welt so lange geheilt, wie wir konnten, so daß die in ihnen enthaltenen Wesen wieder wach und handlungsfähig sind.

Außerdem haben wir Methoden entwickelt, um die Erinnerung der kleinen Anteile, die der Staub oder Dreck waren, zugänglich und auswertbar zu machen. Wenn ein Anteil von mir im Feinstofflichen meint:
"Die haben mich wie Dreck behandelt." ist das daher oft sehr wörtlich zu nehmen: Die anderen Wesen haben ihn angesehen, er sah für sie wie Dreck aus und er wurde als Dreck auf den Müll geworfen und dort liegen gelassen, bis schließlich die Heiler kamen und den ganzen Müllhaufen geheilt haben.

V77. Drei Juwelen (Buddh.),
Drüben Das Wort drüben wird in der Esoterik oft für im Feinstofflichen verwendet.
VA130. Kersti: Feinstoffliche Welten
Wenn ich sage: "Ich habe drüben mit Andreas gesprochen" kann das heißen, daß ich mit einem Anteil von ihm in der Geistigen Welt gesprochen haben, oder daß ich mich hier telepathisch unterhalten habe. Ich habe dann nicht mit ihm am Telefon gesprochen und mich nicht mit ihm im Wohnzimmer zum reden zusammengesetzt.
DRSE DRSE ist die Abkürzung für englisch "death-related sensory experience". Wörtlich übersetzt bedeutet dieser Ausdruck in etwa todesbezogene Wahrnehmungserfahrung. Gemeint ist damit die Nahtodeserfahrung.
Dualität Dualität setzt sich aus zwei Dingen zusammen, zum einen aus Entscheidungen, die zu einer Aufpaltung der Gruppenseele in verschiedene Anteile führen und zum zweiten darauf, daß man die Entscheidung des jeweils anderen Anteils nicht respektiert, sondern ihn in eine andere Richtung zu zerren versucht, indem man mit seinen eigenen Absichten bestimmte Ansatzpunkte in deren Willenskörper einhakt und die andere Seele in die selbst gewünschte Richtung zerrt. Daraus entstehen dann zunehmend mehr Verstrickungen.

Aufpaltungsentscheidung finden auf der Ebene ohne festgehaltene Absichten statt, Absichten gibt es erst auf der Fluchebene oder Ebene über dem inneren Licht. Also befindet sich die Dualität auf der Ebene über dem inneren Licht und noch materielleren Ebenen, wie der Geistigen Welt und der materiellen Welt.

Es gibt auch oberhalb der Dualität Verführungen, dort wird jedoch anders vorgegangen als innerhalb der Dualität, wenn jemand Wesen von ihrem ureigensten Weg abbringen will.

Außerdem gibt es auch Bereiche der Fluchebene außerhalb der Dualität, in denen alle Absichten im gegenseitigen Einverständnis gefaßt werden.

VB154. Kersti: Wenn eine Welt die Dualität verläßt

dunkel Das Wort dunkel hat in Bezug auf die Geistige Welt im Wesentlichen zwei Bedeutungen:
  1. Als dunkel wird ein feinstoffliches Wesen, ein Dunkelwesen, oder Ding bezeichnet, das wenig oder keine Energie nach außen abstrahlt, also unter Energiemangel leidet
  2. Als dunkel wird eine Energie bezeichnet, die im infraroten Bereich außerhalb des Wahrnehmungsspektrums des wahrnehmenden Wesens liegt. Ein Dunkler oder Dämon in diesem Sinne strahlt seine Energie im infraroten Bereich außerhalb des Wahrnehmungsspektrums der meisten Wesen ab. Dunkle in diesem Sinne können durchaus ausreichend mit Energie versorgt und im normalen Maße gesund und freundlich sein.
dunkel und verkrustet Dunkel und verkrustet wirken Wesen, die hautsächlich mit der Dunklen Quelle in Verbindung stehen, aber zu wenig Energie erhalten, um ihre Aktivitäten aufrecht zu erhalten. Ihre gesamte Energie wird aufgewendet, um bestehende Absichten aufrechtzuerhalten so das nicht für neue Handlungen mehr übrig ist.
Dunkle Gruppenseelen Dunkle Gruppenseelen sind Gruppenseelen, die den Hauptteil ihrer Energie aus der Dunklen Quelle beziehen. In diesem Zusammenhang bedeutet dunkel also nicht wenig Energie sondern niedrige Frequenz.
Die Dunklen, Dunkler Als Dunkler wird ein Wesen bezeichnet, das entweder wenig Licht abstrahlt oder Licht einer tiefen Frequenz abstrahlt.

Es gibt dabei drei grundsätzliche Typen von Dunklen.

  1. Es gibt Dunkelwesen, die aufgrund unterschiedlicher Verletzungen nicht ausreichend mit Energie versorgt sind.
  2. Es gibt Dämonen, deren Energiesystem mit niederfrequenter Energie arbeitet.
  3. Es gibt Wesen, die weitestgehend die Energieversorgung eines Hellen haben, aber gewohnheitsmäßig oder aufgrund von äußerlichen Verletzungen nach außen kaum Energie abstrahlen. Solche Dunkle leben meist mit Dunkelwesen oder Dämonen zusammen. Sie sind häufig Heiler, oder Spione oder Diplomaten der Hellen.
  4. Es gibt dunkle Sternenkinder, die entweder Sternenkinder-Dunkelwesen sein können, oder eine Energieversorgung haben, die insofern eher der der Dämonen ähnelt, daß sie mit niederfrequenter Energie arbeitet.
Wie man schon aufgrund dieser kurzen Aufstellung sehen kann, haben Dunkle kaum Gemeinsamkeiten miteinander. Darüberhinaus haben Dämonen, Dunkelwesen und dunkle Sternenkinder jeweils diverse verschiedene, organisatorisch nicht zusammenhängende Kulturen.

Da jedoch die Hellen oft entweder die Energie der Dunklen nicht vertragen oder aber das Frequenzspektrum, das sie abstrahlen, nicht wahrnehmen können und sich deshalb von Dunklen gleich welcher Herkunft fernhalten, haben die meisten Hellen nicht genug Ahnung von den politischen und sozialen Verhältnissen bei den Dunklen, um auseinanderzudifferenzieren, welcher Dunkle wohin gehört. Dadurch entsteht das Phänomen, daß alle Angriffe die irgendein dunkles Wesen ausführt von vielen hellen Wesen einfach nur "den Dunklen" zugeordnet wird.

Dunkelwesen Als Dunkelwesen bezeichne ich Wesen der Geistige Welt und der feinstofflichen Ebenen dieser Welt, deren Aura sehr dunkel ist, weil ihr Zugang zum eigenen inneren Licht sehr schwach ist.
VA93. Kersti: Dunkelwesen
Dunkle Anteile Als Dunkle Anteile werden zwei Typen von eigenen Anteilen bezeichnet.

Normalerweise bezeichnet man diejenigen Anteile einer Gruppenseele als Dunkle Anteile, die keinen ausreichenden Zugang zum eigenen Inneren Licht haben und sich deshalb die fehlende Energie zu erbetteln, zu stehlen, zu erschmeicheln, zu kaufen oder durch Erpressung zu bekommen versuchen. Da sie sich nicht selbst mit Energie versorgen können, kann man dieses Problem nur beheben, indem man sie heilt.
VA203. Kersti: Aussendungen, Dunkle Anteile und Doubles

Seltener sind damit dämonische Anteile gemeint, die ihre Energie aus der Dunklen Quelle beziehen und deshalb nicht zwangsläufig zum Problem werden müssen.

Dunkle Energien Als Dunkle Energien werden niederfrequente und langwellige Energien bezeichnet, die außerhalb des Wahrnehmungsspektrums der meisten Wesen liegen. Lediglich einige Großdämonen haben den größten Teil ihres Wahrnehmungsspektrums in diesen Bereichen.
Das Dunkle Land Das Dunkle Land ist nicht identisch mit den Höllen, von denen wir manchmal auf der Erde hören oder die in den Nahtodeserlebnissen auftauchen. Die Höllen befinden sich in der dritten bis fünften Ebene unter der Erdebene und auf den Ebenen unterhalb der Treppe (tiefe Höllen). Mindestens in dem Bereich von der dritten Ebene über der Erdebene bis zur dritten Ebene unter der Erdebene tauchten immer wieder mal Zugänge zum Dunklen Land auf. Am Beständigsten war der Zugang in der dritten Ebene über der Erdebene, sowie ein weiterer in der dritten Ebene unter der Erdebene.

F70. Kersti: Das dunkle Land
Neben dem Dunklen Land gibt es diverse andere inaktive und kaputte Zwischenebenen.
VA305.2.7 Kersti: Inaktive und kaputte Zwischenebenen
Zum Verständnis der verschiedenen Ebenen bitte diesen Text anschauen:
VA295. Kersti: Die Treppe zwischen Himmeln und Höllen

Die Dunkle Quelle Als die Dunkle Quelle bezeichne ich die Hälfte der Urseele, zu der alle einheimischen Gruppenseelen der Erde und die Seele der Erde selbst gehören, der bei dem hier beschriebenen Ereignis abgespalten wurde und den Kontakt zum höheren Ganzen verloren hat.
F79. Kersti: Die unfaßare Strafe
Die Hälfte, die den Kontakt zum größeren Ganzen aufrechterhalten konnte heißt "Helle Quelle". Daneben gibt es noch einige sehr viel kleinere Bruchstücke, die damals zu beiden Seiten und zum übergeordneten Ganzen den Kontakt verloren haben.

Sowohl die helle als auch die dunkle Quelle haben sich danach weiter in Gruppenseelen und Gruppenseelenfraktion aufgespalten. Anteile der Dunklen Quelle wurden ursprünglich von dieser mit langwelligem oder tieffrequentem Licht versorgt, Anteile der hellen Quelle wurden von dieser mit hochfrequentem Licht versorgt. Inzwischen haben Anteile des Teufels zusätzlich Verbindung zur hellen Quelle hergestellt und versuchen einen Weg zu finden, auch die Dunkle Quelle wieder mit der hellen Quelle zu verbinden.

Wie eine verlorene Seele machte der dunkle, verlorene Anteil der Urseele anfangs mehr Fehler als dessen heller Teil, weil er keinen Zugriff auf das Wissen des übergeordneten Ganzen also auf das Wissen Gottes hatte. Wie bei einer verlorenen Seele waren diese Fehler jedoch auf mangelnden Überblick, Verzweiflung und Unwissenheit zurückzuführen und nicht auf böse Absicht.

Wesen mit gutem Kontakt zur Dunklen Quelle sind oft sehr belastet, weil von dort viel Verzweiflung kommt, sie haben jedoch durchaus das Bedürfnis, kleinere Anteile ihrer eigenen Gruppenseele zu schützen und liebevoll miteinander umzugehen.

Durchgabe Durchgeben oder channeln bedeutet, Botschaften von den feinstofflichen Ebenen an inkarnierte Menschen weitergeben.

Als Durchgabe wird

  1. der Vorgang des durchgebens
  2. oder der durchgegebene Text
Ein anderes Wort für beide Bedeutungen von "Durchgabe" ist "Channeling".
VA299. Kersti: Verschiedene Möglichkeiten, Wissen aus den feinstofflichen Ebenen hierherzubringen
Durchlauf durch die Zeit, Durchgang durch die Zeit Als Durchlauf durch die Zeit, Durchgang durch die Zeit oder Weltendurchgang wird der Weg vom Anfang zum Ende der Zeit bezeichnet.

Vor der Entstehung der Erde und der von derselben Urerde abstammenden Parallelwelten gab es mehrere Durchläufe durch die Zeit, an der sich die meisten hier lebenden Gruppenseelen beteiligt haben
FF178. Kersti: Durchgänge durch die Zeit

Quellen

Wo nicht anders angegeben, handelt es sich bei den Definitionen um selbst gechannelte Inhalte.
VA299. Kersti: Fragen beantworten: Das Wissen der eigenen feinstofflichen Anteile
Wo esoterische Autoren genannt sind, stammen die Angaben aus folgenden Quellen:
Buch: B136. Bücher zur Esoterik
Wenn ich mich auf die parapsychologische wissenschaftliche Forschung beziehe, stammt mein Wissen aus folgenden Quellen, ohne daß ich direkt einen der Autoren zitiert habe:
OB7. Kersti: Quellen zu Geburt, Tod, Jenseits und Reinkarnation

VA180. Glossar von Kerstis Internetseite

Gehe zur Stichwortübersicht, zum Buchstaben A, B, C, D, E, F, G, H, I, J, K, L, M, N, O, P, Q, R, S, Sch, Sp, St, T, U, V, W, X, Y, Z,.

Ein Text von Kersti Nebelsiek, Alte Wilhelmshäuser Str. 5, 34376 Immenhausen - Holzhausen, Tel.: 05673/1615, http://www.kersti.de/, Kersti_@gmx.de
Da ich es leider nie schaffe, alle Mails zu beantworten, schon mal im Voraus vielen Dank für all die netten Mails, die ich von Lesern immer bekomme.
Werbung - auch in Form spiritueller Newsletter - ist nicht erwünscht und ich bin nicht damit einverstanden, daß diese Adresse für Werbezwecke gespeichert wird.