Hauptseite  /   Suche und Links  /   Philosophie und Autorin dieser Seite


Lexika:   VA176. Kersti: Lexikon der magischen Begriffe (mag)  /   VA177. Kersti: Ebenen der Aura nach Barbara Ann Brennan (Br.)  /   VA180. Kersti: Glossar von Kerstis Internetseite  /   V77. Kersti: Buddhistische Begriffe  /   VA111. Kersti: Lexikon der Scientologischen Begriffe  /   VA36. Kersti: Worterklärungen zu Bibel und Kirche  /   VA130. Kersti: Feinstoffliche Welten  /  

VA180. Glossar von Kerstis Internetseite

Gehe zur Stichwortübersicht, zum Buchstaben A, B, C, D, E, F, G, H, I, J, K, L, M, N, O, P, Q, R, S, Sch, Sp, St, T, U, V, W, X, Y, Z,.

Sch

Schlafparalyse, Schlafstarre, Schlaflähmung Als Schlafstarre, Schlaflähmung oder Schlafparalyse bezeichnet man einen Mechanismus, der dafür sorgt, daß wir die Bewegungen, von denen wir träumen, nicht körperlich ausführen. Es dient dazu, zu vermeiden, daß Traumbewegungen in der realen Welt zu Unfällen führen. Wenn man im Schlaf zwar wach wird, aber dabei nicht diese Schlafstarre aufgehoben wird, wie das normalerweise passiert, hat man das Gefühl gelähmt zu sein.3.

Etwa 40-50% der normal gesunden Menschen erlebt mindestens einmal im Leben eine Schlafstarre im Wachbewußtsein. Etwa 3-6% der Bevölkerung machen die Erfahrung, daß sie aufwachen und die Schlafparalyse bestehen bleibt, öfter als einmal. Dabei gibt es Personen, die diese Erfahrung seltener als einmal im Jahr haben und andere, die sie öfter als fünf mal die Woche machen.4.

Mehr als 2/3 der Betroffenen fühlen bei dieser Erfahrung Angst oder Panik. Je etwa ein Drittel hören Geräusche die nicht real vorhanden sind oder spüren die Präsenz einer körperlich nicht vorhandenen Person die meist als böse empfunden wurde. Daneben kommen noch weitere merkwürdige Erfahrungen vor.4.

In etwa 10% der Fälle von Schlafparalyse treten auch Außerkörperliche Erlebnisse auf.4.

O7.D1 Kersti: Schlafparalyse

Schleier Als Schleier bezeichnet man das, was uns daran hindert, die feinstofflichen Ebenen und die Geistige Welt wahrzunehmen. Er setzt sich zusammen aus
  1. den Glaubenssätzen, die uns sagen, daß es so etwas nicht gibt
  2. daraus, daß unser Körper nur eine begrenzte Datenverarbeitungskapazität hat und deshalb feinstoffliche Wahrnehmungen oft als irrelevant ausfiltert
  3. aus feinstofflichen Schmutzteilchen, die die Wahrnehmung sozusagen vernebeln.
Die Funktionsweise des Schleiers habe ich in dem Artikel
VA249. Kersti: 1.2 Die Mauer
anschaulich gemacht.

Andere Bezeichnungen für Schleier sind:

Schlüsselebene Als Schlüsselebene bezeichne ich eine feinstoffliche Welt, die noch feinstofflicher ist als die Ebene ohne festgehaltene Absichten
VA130. Kersti: 5. Schlüsselebene
Die nächst feinstofflichere Ebene ist die Ebene der Urseelen.

Wenn man sich nach der 7x7-Ebenenaufteilung richtet, wäre das bei Heindel die Welt des Göttlichen Geistes, bei Leadbeater der Atmische Plan 1., bei Blavatsky das Ego-Manas des irdischen Plans (Prakriti) (Buch: B136. Q20.3 S.552) - konkrete Beobachtungen, die irgeneiner von ihnen dieser Ebene zugeordnet hat, fanden aber mit ziemlicher sicherheit in der Geistigen Welt statt.

Eine Übersicht über diese Ebenen ist hier zu finden.
VA130. Kersti: Feinstoffliche Welten

Schlüsselgewalt Die Schlüsselgewalt bezeichnet die Fähigkeit, sich auf der Schlüsselebene einen Suchschlüssel zu konstruieren, indem man die Grundstruktur von Gedankengebäuden analysiert und wie bei Google im Internet dann als Suchbegriff verwendet.

Je nach Komplexität der Gedankengebäude, die man so geistig erfassen kann und aus denen man Suchschlüssel zu konstruieren weiß, wird diese Fähigkeit als Schlüsselgewalt für einfache Suchschlüssel und als Masterschlüsselgewalt für komplexere Suchschlüssel bezeichnet. Manche Wesen haben die Fähigkeit, Verdrängungsschlüssel, also Suchschlüssel auf verdrängte Inhalte zu machen, andere können das nur auf diejenigen geistigen Konzepte tun, die nicht verdrängt sind.

Schmutz Wenn etwas im Feinstofflichen wie Schmutz erscheint, egal ob es sich um Staub, oder eher um eine Substanz mit breiiger oder schmieriger Konsistenz handelt, so handelt es sich um eine Ansammlung winziger Anteile verschiedener Seelen, die normalerweise ziemlich verletzt und desorientiert sind.

Wenn man diesen Schmutz mit geeigneten Methoden heilt, setzt er sich wieder zu den Wesen zusammen, aus denen er entstanden ist.
VA204. Kersti: Wie heilt man ein feinstoffliches Wesen, von dem nur noch ein Schmutzfleck an der Wand übrig ist?

Schöpfungskraft Wenn man ein Haus haben will, konzipiert man zunächst dessen Aussehen, indem man sich es sozusagen als geistiges Gerüst vorstellt, danach füllt man diese Vorstellung mit Energie und hat schließlich ein feinstoffliches Haus vor sich stehen. Obwohl sich ein solches Haus oft sehr ähnlich einem Gegenstand verhält, da wir es uns als gegenstand vorgestellt haben, ist es tatsächlich ein Persönlichkeitsanteil von uns, der ein eigenes Bewußtsein besitzt.

Wenn jetzt eine andere Person respektlos mit diesem Haus umgeht, reagiert dieses Haus ähnlich wie wir auf ein solches Verhalten reagieren würden. Wenn diese Person das Haus einreißt so daß nur noch ein Schutthaufen übrigbleibt, hat das Haus das Gefühl, nicht es selbst sein zu dürfen und ist deshalb seelisch verletzt. Es hat nicht die Art körperlichen Schmerz, die wir irdisch haben, wenn wir einen Unfall haben, der uns verstümmelt, sondern nur das Gefühl, entstellt zu sein und es schämt sich oft für sein Aussehen. Gleichzeitig fühlt der Schöpfer des Hauses den Schmerz des Hauses mit, da es sich ja um einen seiner Persönlichkeitsanteile handelt.

Schutzkreis Ein Schutzkreis ist eine magische Struktur, die ein Magier um sich herum erschafft umd sich gegen magische Angriffe und Störungen zu schützen. Es handelt sich also um eine Abschirmung.

Was bei einem Schutzkreis alles falsch gemacht werden kann, ist hier beschrieben.
A33. Kersti: Quizfrage: Was ist ein Schutzkreis?

Schutzengel Als Schutzengel bezeichnet man helle Wesen, die meist entweder die Gestalt eines Engels mit Flügeln, eines Menschen haben oder aber einfach nur wie ein ungeformtes Licht erscheinen. Normalerweise handelt es sich um echte Schutzgeister, also Freunde, die da sind, um zu helfen.

Es gibt jedoch auch Fälle, in denen vor allem dunklen Wesen "Schutzengel" gegen ihren Willen aufgezwungen wurden, die die Aufgabe hatten ihnen Schützling zu überwachen und ihn zu bestrafen, wenn er nicht tut, was die Schutzengelagentur verlagt. Außerdem hatten sie oft den ausdrücklichen Befehl ihren Schützling in den Mixer zu werfen, sollte er zu groß werden.

Schutzengelagentur Als Schutzengelagenturen bezeichne ich feinstoffliche Organisationen, die sich darauf spezialisiert haben, Schutzengel zu vermitteln. Wesen, die zu großen gut organiserten Gruppenseelen gehören, werden die Dienste einer solchen Organistion nicht in Anspruch nehmen, da die eigenen Gruppenseelenkernanteile und Akasha-Chronik-Server besser wissen, welcher Anteil einer befreundeten oder verwandten Gruppenseele als Schutzgeist geeignet ist und bereit wäre diese Aufgabe zu übernehmen, als das eine Schutzengelagentur je wissen kann.

Daher bieten Schutzengelagenturen ihre Dienste gewöhnlich nur verlorene Gruppenseelen oder verlorenen Seelen an. Neben Agenturen, die seriös arbeiten und die Dienste von Schutzengeln anbieten, die ihren Schützlingen wirklich eine Hilfe sind, gibt es auch Schutzengelagenturen die betrügerisch arbeiten, um verlorene Seelen in ihre Gewalt zu bekommen und zu versklaven. Außerdem gibt es Schutzengelagenturen, die verlorenen Anteilen von Dämonen Schutzengel aufzwingen, um sie zu überwachen und zu schädigen.

Schutzgeist Schutzgeister ist ein Sammelbegriff für die verschiedenen Geister, die sich während einer Inkarnation in der Nähe eines Menschen aufhalten und ihn schützen, für ihn Botendienste übernehmen, um Absprachen mit anderen inkarnierten Menschen zu treffen und ihn zu beraten. Haben sie näherungsweise menschliche Gestalt und eine hohe Schwingung, werden sie gewöhnlich als Schutzengel bezeichnet, haben sie die Gestalt eines Tieres, nennt man sie Schutztiere. Es gibt jedoch auch Schutzgeister mit der Gestalt von Fabelwesen oder Dämonen. Unabhängig von ihrer Gestalt können sie eine hohe oder niedrige Schwingungsfrequenz haben.
Schutztier Ein Schutztier ist ein Schutzgeist, der zu einer Tiergruppenseele gehört. Tiere haben normalerweise eine wesentlich bessere Gruppenseelenanbindung als Menschen und Schutztiere sind gewöhnlich wesentlich größere Anteile der jeweiligen Gruppenseele als inkarnierte Tiere. Das liegt daran, daß viel weniger individuelle Entscheidungen nötig sind, um als Tier zu leben als als Mensch, da die Instinkte recht weitgehend den Rahmen vorgeben.
schwarz Als schwarz wird in der Geistigen Welt entweder ein Wesen, das keine Energie abstrahlt bezeichnet, oder ein Wesen, das niederfrequente Energie abstrahlt.

Ariel-Anteile haben oft einen Schwarz-Weiß-Dualismus. Sie haben einen weiten Bereich in den mittleren Frequenzen der Geistigen Welt, der für sie aufgrund starker Verdrängungen unsichtbar ist. Alle hohen Frequenzen innerhalb ihres oberen Wahrnehmungsspektrums nennen sie weiß und setzen sie mit gut gleich. Alle niedrigen Frequenzen innerhalb ihres unteren Wahrnehmungsbereiches nennen sie schwarz und halten sie für böse.
FFI16. Kersti: Inhalt: Lokis Kleine und Ariels Kleine

schwarz und dickflüssig wie Erdöl, schwarz und klebrig wie Teer Ein Zeug, das schwarz und dickflüssig wie Erdöl oder schwarz und klebrig wie Teer ist, ist an vielen unterschiedlichen Stellen, die meist unterhalb der Erdebene der Geistigen Welt liegen, zu finden. Es handelt sich hier normalerweise um eine Mischung aus feinstofflichem Badewasser und verletzten, zu Staub zerfallenen Anteilen von Dämonen und anderen Dunkelwesen.

VA176. Hüter der Schwelle (mag.),
Das Schwarze Netz Es gibt zwei Phänomene, die man als "Schwarzes Netz" bezeichnen könnte Geistigen Welt.

Das dunkle Gegenstück der Akasha-Chronik

Zu Beginn der Zeit unserer Milchstraße, als die Hellen noch nicht hierhergelangt waren, wurde von den 12 Dunklen Fürsten einvernehmlich ein Informationsnetz in der Geistigen Welt aufgebaut (Die materiellen Planeten waren noch nicht bewohnbar), dessen zwölf Hauptknotenpunkte von den Baphomed bewacht werden, die ebenso mächtig sind wie die Dunklen Fürsten selbst und so sicherstellen können, daß bei der Informationsübermittlung niemand private Geheimnisse herausfinden kann, der nicht dazu befugt ist.

Später als die Hellen in die Welt kamen, schufen sie sich ihr eigenes Netz, das aber von wesentlich jüngeren Wesen gehütet wurde, die nicht stark genug waren, um sich gegen Übergriffe von Dunklen Fürsten oder Fürsten des Lichts eigenhändig zur Wehr zu setzen. Deshalb wurde in den Hellen Chroniken mehr zensiert und gefälscht als im Schwarzen Netz.

Das magische Kontrollnetz

Wenn mir in der geistigen Welt eine Hexe, ein Magier, ein Satanist oder jemand der in diesem oder früheren Leben Mitglied einer Geheimgesellschaft war, begegnet, sehe ich in seinem Körper in der geistigen Welt oft ein Implantat, das durch ein schwarzes Band mit seine Lehrer verbunden ist. Diese geistigen Fesseln bleiben, wenn sie nicht entfernt werden, auch über das Leben hinaus in der Aura der Betreffenden bestehen. Sie sind im allgemeinen schwierig zu entfernen und aufzulösen.
Schwarz-Weiß-Dualismus Als Schwarz-Weiß-Dualismus bezeichne ich es im feinstofflichen wenn ein Wesen einen weiten Bereich in den mittleren Frequenzen des Lichts der Geistigen Welt, der für sie aufgrund starker Verdrängungen unsichtbar ist. Ariel-Anteile haben oft einen Schwarz-Weiß-Dualismus. Alle hohen Frequenzen innerhalb ihres oberen Wahrnehmungsspektrums nennen sie weiß und setzen sie mit gut gleich. Alle niedrigen Frequenzen innerhalb ihres unterem Wahrnehmungsbereiches nennen sie schwarz und halten sie für böse.

Tatsächlich ist der gesunde Zustand, daß man alle Frequenzen wahrnehmen und abstrahlen kann und die tiefen Frequenzen sind für ein gesundes Wesen der geistigen Welt genauso gesund und verträglich wie die hohen Frequenzen. Jedoch strahlen die Helleneher hohe Frequenzen ab und die Dunklen eher tiefe. Der Schwarz-Weiß-Dualismus ist damit eine Folge und ein Ausdruck von feinstofflichem Rassismus.

Schwingungsfrequenz Als Schwingungsfrequenz bezeichnet man den Kehrwert der Periodendauer einer Schwingung. Oft wird die in Herz, das sind Schwingungen pro Sekunde angegeben.

Beim Licht kann man die Schwingungsfrequenz mit Hilfe der Lichtgeschwindigkeit in die Wellenlänge umrechnen. Licht mit hoher Frequenz hat eine kurze Wellenlänge, Licht mit niedriger Frequenz eine lange. Beides trifft im Prinzip auch auf das Licht der Geistigen Welt zu, obgleich dort die Lichtgeschwindigkeit eine andere ist und die Zusammenhänge komplexer sind. Beispielsweise ist dort "Entfernung" anders definiert, was es schwieriger macht Geschwindigkeiten zu definieren.

Schwingungsoktave Als Oktave oder Schwingungsoktave bezeichnet man den Abstand zwischen zwei Tönen, bei dem der eine die doppelte Frequenz des anderen hat. Das hohe c schwingt also doppelt so schnell wie das tiefe C.

In esoterischen Texten übertrage ich den Begriff Oktave oft auf das Licht der Geistigen Welt. Unser irdisches Auge nimmt ein Farbspektrum wahr, das knapp eine Oktave von rot bis violett umfast. In der Geistigen Welt gibt es Wesen, die Mehrere Oktaven des Lichts der Geistigen Welt sehen können. Also ein rot, das unserem irdischen rot entspricht, und ein doppelt so schnell schwingendes rot (ein rot mit halber Wellenlänge). Für unser Bewußtsein stellen wir die höheren Frequenzen meist als Pastellfarben dar, die tieferen als dunkle, erdige Farben.

Quellen

Wo nicht anders angegeben, handelt es sich bei den Definitionen um selbst gechannelte Inhalte.
VA299. Kersti: Fragen beantworten: Das Wissen der eigenen feinstofflichen Anteile
Wo esoterische Autoren genannt sind, stammen die Angaben aus folgenden Quellen:
Buch: B136. Bücher zur Esoterik
Wenn ich mich auf die parapsychologische wissenschaftliche Forschung beziehe, stammt mein Wissen aus folgenden Quellen, ohne daß ich direkt einen der Autoren zitiert habe:
OB7. Kersti: Quellen zu Geburt, Tod, Jenseits und Reinkarnation

VA180. Glossar von Kerstis Internetseite

Gehe zur Stichwortübersicht, zum Buchstaben A, B, C, D, E, F, G, H, I, J, K, L, M, N, O, P, Q, R, S, Sch, Sp, St, T, U, V, W, X, Y, Z,.

Ein Text von Kersti Nebelsiek, Alte Wilhelmshäuser Str. 5, 34376 Immenhausen - Holzhausen, Tel.: 05673/1615, http://www.kersti.de/, Kersti_@gmx.de
Da ich es leider nie schaffe, alle Mails zu beantworten, schon mal im Voraus vielen Dank für all die netten Mails, die ich von Lesern immer bekomme.
Werbung - auch in Form spiritueller Newsletter - ist nicht erwünscht und ich bin nicht damit einverstanden, daß diese Adresse für Werbezwecke gespeichert wird.