Hauptseite  /   Suche und Links  /   Philosophie und Autorin dieser Seite


erste Version zwischen: 16.5.01 und 29.08.01
letzte Überarbeitung: 6/07

V311.

Warum ich glaube daß ich Jesus wirklich kannte

Als Einleitung möchte ich sagen, daß in dieser Zusammenstellung mein Leben zweifellos viel großartiger erscheinen wird, als es wirklich ist. Andererseits wird eine Bewerbung, die ich bei einem eventuellen zukünftigen Arbeitgeber abgeben würde, ganz banal, alltäglich aussehen ohne irgendwelche wunderbaren Details. Ihr könntet mal ein Experiment machen: Sammelt mal alles, was an eurem Leben merkwürdig, wunderbar, seltsam oder märchenhaft erschienen war und faßt es zu einer "Lebensgeschichte" zusammen. Ihr werdent feststellen, daß es beim Lesen so großartig erscheinen wird, daß ihr euch fragt, ob die Geschichte wirklich von euch handelt und nicht von jemanden anders, der in einer märchenhaften Fantasiewelt lebt. So geht es mir hiermit. Was ich hier schreibe ist wahr - aber es ist nur ein winziger Ausschnitt der Wahrheit...

Menschen, die sich nicht mit Esoterik beschäftigen, haben oft erstaunliche Vorstellungen, welche Auswirkungen solche Erinnerungen an ein früheres Leben haben müßten. Die meisten dieser Vermutungen sind falsch.
VA311. Kersti: Welche Auswirkungen haben Erinnerungen an frühere Leben auf dieses Leben?

Esoterik und Reinkarnation - die Welt ist ganz anders

Die Geschichte beginnt eigentlich damit, daß die Erfahrungen meines täglichen Lebens schon immer ziemlich heftig mit dem naturwissenschaftlich-materialistischem Weltbild kollidiert haben, das mir meiner Eltern vermittelten. Das führte dann zu einigen Experimenten, die eindeutig belegten, daß es Telepathie und Ähnliches tatsächlich gibt.
V4. Kersti: Merkwürdige Erfahrungen

Der nächste Schritt war dann, daß ich zu meinem absoluten Erstaunen feststellte, daß man mit Toten sprechen kann, woraufhin ich begann, einige Bücher über den Tod, Belege, daß damit nicht alles zuende ist und schließlich Reinkarnation zu lesen.
Kersti: O3.A19.1 Beweise für die Reincarnationstheorie
Thema Reinkarnation
V12. Kersti: Hauptfehlerquellen bei Erinnerungen an frühere Leben.

Danach erst begann ich mich an frühere Leben von mir zu erinnern:
V67. Kersti: Entdecke Deine früheren Leben
V231. Kersti: Frühere Leben von mir

Erinnerungen an Jesus

VA118. Kersti: 2. Meine Erinnerungen an Jesus
Daß ich dabei auf Erinnerungen stieß, die mir den Eindruck vermittelten ich könne Jesus gekannt haben, stürzte mich zuerst einmal in heftige Selbstzweifel, da das einerseits perfekt zu meinen Vorurteilen paßten, was es hieße verrückt zu sein.
Kersti: O3.A3 Warum die Aussage, ich hätte Jesus gekannt, so schwer zu akzeptieren ist
V68. Kersti: Ich erinnere mich an Jesus - Bin ich jetzt verrückt?
V70. Kersti: Müßt ihr jetzt glauben, daß ich Jesus kannte?
V71. Kersti: Und wenn das mit Jesus ein Irrtum war?
V314. Kersti: Es gibt viele Menschen, die irrtümlicherweise meinen, Jesus gekannt zu haben
VA146. Kersti: Ich bin Johannes
Außerdem halte ich nichts von der Kirche.
V316. Kersti: Mißbrauch von Jesu Lehre für üble Zwecke
Ich habe in meiner Zeit mit Jesus zwar viel von ihm und mit ihm zusammen gelernt - aber aus meiner heutigen Sicht war es für mich absolut verunsichernd, daß ich mich damals eher als sein Lehrer denn als sein Schüler empfunden habe und daß er mich in meinen Erinnerungen oft um Rat fragte. Das lag vor allem daran, daß der Umgang mit Autoritäten in unserer Gesellschaft in meinen Augen mehr als zweifelhaft ist.
V299. Kersti: Der Unterschied zwischen Elitebewußtsein und Standesdünkel
Gerade daß Jesus, der in meinen Erinnerungen durchaus Fehler gemacht hat, als unfehlbar hingestellt wird, wollte mir nicht gefallen.
VA44. Kersti: Sind Erleuchtete, Eingeweihte, Clears, OTs, Zen-Meister oder Heilige Übermenschen?

Ich denke auch, daß man Menschen wiue Jsus nur von ferne vergöttern kann - und ich habe ihn nie vergöttert.
VB74. Kersti: Jesus war kein Übermensch - oder - Das größte Hindernis für die Umsetzung von Jesu Lehre

Meine Reaktionen auf die Bibel und alles, was an Jesus erinnert

Alles was mich an Jesus und Jesu Lehre erinnert, weckt wiedererkennen und Freude in mir.
V317. Kersti: Meine Reaktion auf die Bibel
V318. Kersti: Option: "Und ich hatte doch recht gehabt!"
h2: Kersti: Zum Bruno-Gröning-Freundeskreis: Ich lese den Schulungsbrief und es erwacht Freude in mir
V19. Kersti: Stellt euch vor: es ist Krieg und keiner schießt

Meine Lebenseinstellung

Einerseits enthält mein Weltbild vieles, was man aus der Bibel kennt.
V17. Kersti: Brief über angemessenen Umgang mit Verleumdungen
V56. Kersti: Die Unbesiegbarkeit des Guten und der Wahrheit
V57. Kersti: Wie gehe ich mit Macht um?
V105. Kersti: Das Gute wirkt nach anderen Gesetzen
V315. Kersti: Meine Überzeugungen, die ich schon als Kleinkind hatte, passen dazu, daž ich Jesus kannte
V111. Kersti: Warum ich "gut" mit "vernünftig" gleichsetzte
V114. Kersti: Ich bin zu stolz, um gegen mein Gewissen zu handeln
V142. Kersti: Das Böse ist von Angst erfüllt
V145. Kersti: ... eine in den Raum gesprochene Bitte
V146. Kersti: Wahre Weisheit klingt naiv
V159. Kersti: Warum ich nicht hasse
V172. Kersti: Ein echt guter Rat
V173. Kersti: Was ist Gewissen?
V286. Kersti: Licht zieht Dunkel an
V308. Kersti: Aussenseiterkarrieren - wie sie entstehen, was sie verhindern kann
Andererseits enhält es aber auch Ansichten, die man nicht unbedingt erwarten würde, insbesondere die einzigen beiden Sportarten, die ich betreibe, wirken in diesem Zusammenhang zweifellos eher skurril: Kendo und Iaido - beides japanischer Schwertkampf.
VA36. Kersti: Worterklärungen zu Bibel und Kirche
V79. Kersti: Ehre und Treue
V141. Kersti: Eine andere Gewaltenteilung: Krieger und Heiler
V217. Kersti: Ist es schlecht, ein Wirtschaftsunternehmen zu betreiben?
V246. Kersti: Esoterik und Exoterik
V269. Kersti: Geschichtsschreibung durch lesen in der Akascha-Chronik: Die Welt ist ganz anders...
V277. Kersti: Das Prinzip der Narrenfreiheit
V285. Kersti: Keine Liebe ohne "Nein"
V295. Kersti: Magie ist so natürlich wie atmen
V312. Kersti: Manchmal wünschte ich mir, ich hätte wenigstens in irgendeinem Bereich eine durchschnittliche Begabung

Eine verrückte Sammlung an Schwächen und Stärken

V9. Kersti: Auf den eigenen Körper hören
V10. Kersti: Bilde ich mir meine übersinnlichen Fähigkeiten nur ein?
V40. Kersti: Als käme ich von einem anderen Stern
V41. Kersti: Das Gewicht einer Gabe
V110. Kersti: PSI-Fähigkeiten bereichern
V112. Kersti: Telepatie: Jemand, der mich versteht
V113. Kersti: Aura: Wenn niemand eine Antwort weiß
V115. Kersti: Was mich an Darkover am Meisten faszinierte
V300. Kersti: Ohne eigene Erfahrungen keine zutreffende Theorie
V306. Kersti: Eine rein körperliche Unfähigkeit, mit Streß umzugehen
V312. Kersti: Manchmal wünschte ich mir, ich hätte wenigstens in irgendeinem Bereich eine durchschnittliche Begabung
V319. Kersti: Was heißt "Ichlosigkeit"?
V320. Kersti: Im oberen Teil der Brücke wird man verrückt!
Kersti: FF - Inhalt: Gefallene Engel

Auswirkungen auf dieses Leben

H4: Kersti: Jesus: Mein Reich ist nicht von dieser Welt
h1: Kersti: Eine Verabredung für eine bessere Welt
VB22. Kersti: Jesus: Das Gute wirkt nach anderen Gesetzen
VA59. Kersti: Hüter der Akasha-Chronik

Ein Text von Kersti Nebelsiek, Alte Wilhelmshäuser Str. 5, 34376 Immenhausen - Holzhausen, Tel.: 05673/1615, http://www.kersti.de/, Kersti_@gmx.de
Da ich es leider nie schaffe, alle Mails zu beantworten, schon mal im voraus vielen Dank für all die netten Mails, die ich von Lesern immer bekomme.