Hauptseite  /   Suche und Links  /   Philosophie und Autorin dieser Seite


10/06

VA288.

Ist die Schulmedizin kritikfähig?

Naturheilkunde oder Alternativmedizin

Die "Naturheilkunde"gibt es aus meiner Sicht noch viel weniger als die "Schulmedizin". Denn sie ist ein Sammelsurium aus so ziemlich allem, was schulmedizinisch nicht verstanden oder anerkannt wird. Neben der Homöopathie und ihren Ablegern gibt es da beispielsweise die traditionelle chinesische Medizin, Elektroakupunktur, Ernährungsberatung, diverse Leute die sich mit dem Einrenken von Wirbeln und Gelenken beschäftigen, Ausleitungskuren wie Kantharidenpflaster, Schröpfen, Einläufe, Kneipp-Kuren, Methoden der Energiearbeit wie Reiki, es gibt Spagyrik ...

Es gibt häufige Methoden und seltene, Methoden wie Neuraltherapie und Enderleinmittel, die der modernen naturwissenschaftlichen Forschung entstammen und andere die noch aus dem Mittelalter überlieferten Richtungen stammen. Und es gibt mehr Methoden, als man zählen kann.

All dieser Unterschiedlichkeit zum Trotz, wird die Naturheilkunde oder alternativmedizin von Außenstehenden als Einheit gesehen, und diverse Leute meinen, wenn ein Heilpraktiker für sein Problem nichts taugt, hieße das, auch alle anderen wären unfähig.

Die Schulmedizin

"Die Schulmedizin" ist im Grunde ein ziemlich schwammiger Begriff. Etwas, das definitiv keine scharfen Grenzen hat. Dennoch kann sich jeder Heilpraktiker und jeder Laienkritiker der "Schulmedizin" etwas darunter vorstellen. Wer selber dem wissenschaftlichen Medizinbetrieb entstammt, kennt die internen Grabenkämpfe zu gut, um "die Schulmedizin" als Einheit zu empfinden.

Dennoch ist es durchaus sinnvoll, einen solchen Begriff zu prägen, denn es gibt innerhalb der von Heilpraktikern als schulmedizin Bezeichneten Einheit zwar unterschiedliche Meinungen, dovh es gibt durchaus eine Aufteilung in als "akzeptabel" oder "wissenschaftlich" empfundene Gegenstandpunkte und Gegenstandpunkte, die von vielen Schulmedizinern von vorneherein als "verrückt" oder "abwegig" betrachtet werden, oft ohne daß die Betreffenden tatsächlich das Wissen hätten, sie zu widerlegen.

Eine Heilkundliche Richtung, die heute immer noch von vielen als verrückt empfunden wird, obwohl zumindest ihre Wirksamkeit statistisch erwiesen ist, ist die Homöopathie.
VA193. Kersti: Kann Homöopathie überhaupt wirken? - Da ist doch nichts drin!
VA56. Kersti: Ist Homöopathie Wirkung ohne Wirkstoff?
Aus meiner Sicht ist die Homöopathie sogar selbst eine Wissenschaft.
VA138. Kersti: Homöopathie ist eine Wissenschaft
Dennoch ist sie in keiner Hinsicht Teil der Schulmedizin, wie man schon daran merkt, daß sie von Schulmedizinern oft als der Inbegriff der Naturheilkunde betrachtet wird.

Kritikfähigkeit

Kritikfähigkeit setzt sich aus zwei Komponenten zusammen,
  1. aus der Fähigkeit so zu kritisieren, daß das Gegenüber die Kritik nachvollziehen, ihre Richtigkeit überprüfen und danach sein Verhalten entsprechend neu ausrichten kann
  2. aus der Fähigkeit auch nicht perfekt formulierte Kritik richtig zu verstehen, zu überprüfen, inwieweit sie berechtigt ist und sein eigenes Verhalten entsprechend auszurichten.
Kritikfähig ist nur, wer beides kann.
VA61. Kersti: Kritikfähigkeit hat zwei Seiten

Ist die Schulmedizin kritikfähig?

Nun ist es in der Medizin so, daß es die überwiegend nicht naturwissenschaftlich ausgebildeten Heilpraktiker und medizinischen Laien gibt, die eine Kritik an schulmedizinischen Standpunkten üben, hier als Beispiel Impfungen:
V95. Kersti: Literaturrecherche nach Büchern der Impfgegner
mit dem Ergebnis, daß sie weitgehend ignoriert und für den Rest der Zeit falsch zitiert werden.
V96. Kersti: Suche nach Beweisen für den Nutzen von Impfungen
VA21. Kersti: Beispiel für die Argumentation der Impfbefürworter
Beim Thema Krebs ist die Situation ähnlich, jedoch habe ich meine Recherchen zum Thema auf dieser Internetseite nicht ausführlich beschrieben.

Vergleich von Biologie und Medizin

Aus verschiedenen Gründen und manchmal auch lediglich zum Vergnügen habe ich über unterschiedliche Themen in biologischen, sozialwissenschaftlichen und medizinischen Büchern und Fachzeitschriften recherchiert.

Wenn ich die ersten Artikel zu einem Thema lese, kommen zumindest mir immer einige Ideen, an welchen Punkten der Autor sich geirrt haben könnte und wo sich die Theorie noch zu einer umfassenderen vermutlich treffenderen Theorie ausarbeiten lassen würde. Wenn ich nun die sozialwissenschaftlichen und biologischen Diskussionen mit denen in den medizinischen Fachzeitschriften vergleiche, fällt eines auf:
Während in der Biologie und in den Sozialwissenschaften jeweils nahezu alle Ideen, auf die ich gekommen wäre und fast alle Kritikpunkte, die in der von mir gelesenen Büchern vorkommen, diskutiert und darauffolgend wissenschaftlich untersucht werden, bis sie sich klar wider- oder belegen lassen, ist das in der Medizin nicht der Fall.

VA294. Kersti: Inwieweit ist Homöopathie bewiesen und beweisbar?
V150. Kersti: Den Fachleuten vertrauen?

Kersti

V28. Kersti: Von Allheilmitteln
V29. Kersti: Einzelne Krankheiten
V30. Kersti: Wie wichtig ist gesunde Ernährung?
V32. Kersti: Heilpraktiker sind realistischer als Ärzte
V33. Kersti: Wissenschaftliche Arbeit, Doktortitel und Verschwörungstheorien
V34. Kersti: Medizin: Bitte informiert euch...
V35. Kersti: Warum es in der Naturheilkunde wenig placebokontrollierte Doppelblindstudien gibt
V69. Kersti: Wie häufig sind Impfschäden?
V72. Kersti: Statistiken über Impfungen
V97. Kersti: Krebs: Schulmedizinische Argumentationsweise
V98. Kersti: Krebs: Heilen heißt Probleme aus dem Weg schaffen
V99. Kersti: 2. Besuch im Frankfurter Zentrum der Scientology-Church
V99. Kersti: 2. Besuch Scientology-Church: Nachspiel - Energieklau
V101. Kersti: Ablauf der Krebserkrankung
V102. Kersti: Krebsbehandlung: Naturheilkunde
V103. Kersti: Krebsbehandlung: Die Schulmedizin
V106. Kersti: Allergiebehandlung
V108. Kersti: Kritik: Was betreffen mich die Fehler anderer Leute?
V140. Kersti: Die zerstörerische Arroganz der herrschenden Meinung
V152. Kersti: Krebs-Vorbelastung (Präkanzerose)
V153. Kersti: Seelischer Schutz vor Konflikten
V154. Kersti: Prinzipien der kollektiven Entscheidungsfindung
V155. Kersti: Waldschäden durch Radioaktivität?
V164. Kersti: Nicht Meinungsfreiheit - Freie Wahrheitssuche!
V165. Kersti: Meinungsfreiheit - ein Luxus?
V175. Kersti: Kriterien zum Bau eines realistischen Weltbildes: Realitätsnähe
V176. Kersti: Standpunkte
V194. Kersti: Was unterscheidet eine Gehirnwäsche von einem Dazulernen?
V212. Kersti: Was ist Freiheit?
V213. Kersti: Was unterscheidet eine Ideologie von einem gesunden Weltbild?
V230. Kersti: Kriterien zum Bau eines realistischen Weltbildes: Repräsentative Ergebnisse und Ausnahmen
V243. Kersti: Ist die Schulmedizin wirklich so schlecht, wie das hier auf meiner Internetseite erscheint?
V244. Kersti: Warum Vertreter von Außenseitermeinungen besser informiert sind, als Vertreter weit verbreiteter Meinungen
V245. Kersti: Satire: Drogenübertragung durch den Bildschirm
V246. Kersti: Esoterik und Exoterik
V250. Kersti: Diabetes und Ernährung
V251. Kersti: Vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr sehen, Beispiel Ernährung
V252. Kersti: Fischöl, Margarine und Eiweißmastkrankheiten
V253. Kersti: Manchmal frage ich mich: "Leben wir überhaupt in derselben Welt?"
V255. Kersti: Einer wissenschaftlichen Überprüfung standhalten...
V294. Kersti: Warum Außenseitermeinungen für Fachleute schwerer zu verstehen sind als für Laien
V296. Kersti: Impfen: Überwiegt der Nutzen den Schaden?
VA5. Kersti: Gefährliche Formen der Aufklärung
VA13. Kersti: Rheuma, Arthritis, Gicht
VA15. Kersti: Legasthenie als Krankheit
VA16. Kersti: Wissenschaft als Sekte
VA17. Kersti: Einzelne Heilmethoden
VA20. Kersti: Warum manche Ärzte explodieren, wenn sie von Naturheilkunde hören
VA30. Kersti: Der Unterschied zwischen Meinungsbildung und Pauken
VA31. Kersti: Warum es unmöglich ist, bei vorurteilsgeladenen Themen auf Wörter zu verzichten, die als abwertend gelten
VA37. Kersti: Die Schuld immer auf den Schwächsten schieben - die beste Methode, um Probleme unlösbar zu machen
VA41. Kersti: Düngung als Krankheitsursache
VA42. Kersti: Warum es nicht sinnvoll ist, sich in der Physik gleich gar keine Modellvorstellungen mehr zu machen
VA43. Kersti: Randomisierte Doppelblindstudien - braucht man noch andere Methoden in der Medizin?
VA48. Kersti: Direkte Zensur - indirekte Zensur - Gedankenzensur
VA49. Kersti: Literaturrecherche nach wissenschaftlich fundierter Literatur
VA56. Kersti: Ist Homöopathie Wirkung ohne Wirkstoff?
VA57. Kersti: Macht Kalorienzählen Sinn?
VA66. Kersti: Der Unterschied zwischen alt und veraltet
VA67. Kersti: Welche nichtwissenschaftlichen Faktoren verfälschen das Wissen der Fachleute über den Stand medizinischer Forschung?
VA70. Kersti: Für eine neue Philosophie
VA81. Kersti: Haben Viren vielleicht gar nichts mit Krankheiten zu tun?
VA82. Kersti: Psychodelische Drogen oder warum man Verdrängung nicht gewaltsam aufheben darf
VA83. Kersti: Aids: manchmal liest man auch seltsame Behauptungen...
VA92. Kersti: Liegt Karies nur am Zucker?
VA96. Kersti: Warum ich über so verrückte Themen wie Lichtnahrung schreibe
VA105. Kersti: Gesunde Ernährung
VA107. Kersti: Gesundheit
VA109. Kersti: Geistige Gesundheit
VA112. Kersti: Geistige Freiheit
VA113. Kersti: Warum ich Babys und Kleinkinder nicht impfen würde
VA122. Kersti: Erkenntnistheorie: Was ist Wahrheit?
VA123. Kersti: Krebs
VA124. Kersti: Kirchenweltbild und Scientologyweltbild - wie paßt das zusammen?
VA125. Kersti: Fehlertypen in der Wissenschaft
VA126. Kersti: Forschungsstrategien: Wenn ein Mediziner, ein Physiker und ein Historiker sich mit demselben medizinischen Thema beschäftigen, kommt nicht dasselbe dabei heraus
VA127. Kersti: Um das Wissenschaftliche Weltbild der Fachleute realistischer zu machen, brauchen wir viel mehr auswertende Forschung
VA128. Kersti: Wer sollte die Forschung in der Medizin betreiben?
VA136. Kersti: Was ist eine Wissenschaft?
VA138. Kersti: Homöopathie ist eine Wissenschaft
VA139. Kersti: Wissenschaftsforschung
VA152. Kersti: Wissenschaft ist nicht was wahr ist, Wissenschaft ist was bewährt ist
VA162. Kersti: Prüfet alles...
VA163. Kersti: Die Wirkung indirekter Kritik
VA238. Kersti: Ist ADHS eine Krankheit?
VA246. Kersti: Der Unterschied zwischen Argumenten, Argumentationstricks und persönlichen Angriffen
VA251. Kersti: Macht der Erreger oder der Körper die Krankheit
VA253. Kersti: Der Unterschied zwischen wahr, bewiesen, nicht bewiesen, nicht belegbar, nicht beweisbar, widerlegt, falsch
VA277. Kersti: Entwicklung einer Wissenschaft
VA280. Kersti: Verschleierte Werbung
VA281. Kersti: Anmerkungen zur Ritalinwirkung
VA295. Kersti: Kurze Zusammenfassung der Impfkritik

Ein Text von Kersti Nebelsiek, Alte Wilhelmshäuser Str. 5, 34376 Immenhausen - Holzhausen, Tel.: 05673/1615, http://www.kersti.de/, Kersti_@gmx.de
Da ich es leider nie schaffe, alle Mails zu beantworten, schon mal im voraus vielen Dank für all die netten Mails, die ich von Lesern immer bekomme.